Startmenü

Nationalpark Eifel (8 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Der Nationalpark Eifel umfasst ein Gebiet von 110 km² mit über 1.187 gefährdeten Tier –und Pflanzenarten. Der Natur wird hier wieder eine Entwicklung in Richtung Landschaft mit ausgeprägten Buchen-Urwälder ermöglicht. Der Nationalpark bietet Attraktionen zu jeder Jahreszeit: im Frühjahr wilde Narzissen, im Sommer Wildkräuter, im Herbst den Ruf des Rothirsches, im Winter die Spuren der Wildkatze im Schnee. Die Tour zu den Nationalparkorten in der Eifel beginnt westlich am Nationalpark Tor in Monschau Höfen und endet östlich an der Biologischen Station Düren. *Naturreisen*

1. Station: Nationalpark Tor Monschau Höfen

Bild Nationalpark Tor Monschau Höfen
Foto: © michiel1972 , cc by-sa 3.0

Ausgangspunkt für den Besuch im Nationalpark Eifel ++ Ausstellung "Narzissenrausch und Waldwandel" ++ thematischer Schwerpunkt Darstellungen wilder Narzissen, Laubmischwald ++ akustische, duftende, ertastbare Stationen ++ Eifel-Blicks Burg Hengebach ++ Tourist-Info ++ digitales Geländemodell ++ Nationalparkfilme ++ Führungen ++ Bistro Alte Molkerei ++

  • GPS-Koordinaten: 6.253286 - 50.534023
  • Adresse: Hauptstraße 72, 52156 Monschau-Höfen
  • Telefon: +49 2472 8025079
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Nationalpark Tor Gemünd

Bild Nationalpark Tor Gemünd
Foto: © Stadt Schleiden

Ausgangspunkt für den Besuch im Nationalpark Eifel ++ Ausstellung "Knorrige Eichen, bunte Spechten und spannende Waldgeschichte(n)" ++ thematischer Schwerpunkt angrenzenden Eichenwälder mit ihren Pflanzen und Tieren ++ historische Waldnutzung ++ begehbarer Kohlenmeiler ++ Eifel-Blick Kreuzberg ++ Tourist-Info ++ digitales Geländemodell ++ Nationalparkfilme ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.496968 - 50.576366
  • Adresse: Kurhausstraße 5, 53937 Schleiden
  • Telefon: +49 2444 2011
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: NS Ordensburg Vogelsang Gemünd

Bild NS Ordensburg Vogelsang Gemünd
Foto: © Hans Weingartz / CC-BY-SA-2.0-DE / Ordensburg Vogelsang, Innenhof

Denkmalgeschützter Gebäudekomplex auf dem Berg Erpenscheid ++ Schulungsstätte für den Nachwuchs des NSDAP-Führungskaders ++ errichtet 1936 ++ Architekt Clemens Klotz ++ erhalten Eingangsbereich mit Tor und Türmen, Gemeinschaftshaus, Kameradschaftshäuser, Hundertschaftshäuser, Thingplatz, Sportanlagen, Feuermal Fackelträger, Haus der weiblichen Angestellten ++ Bruttogeschossfläche 50.000 qm, 100 ha bebaute Fläche ++ ab 1939 an die Wehrmacht übergeben, Adolf-Hitler-Schule, Wehrertüchtigungslager ++ 1945 von britischen Streitkräften genutzt, 1950-2005 belgische Streitkräfte ++ seit 2006 als Internationaler Platz vogelsang ip öffentlich zugänglich ++ ab 2015 Ausstellungs- und Bildungszentrum mit einer NS- und einer Nationalparkausstellung, Besucherzentrum des Nationalparks ++

  • GPS-Koordinaten: 6.447194 - 50.583591
  • Adresse: Vogelsang ip, 53937 Schleiden
  • Telefon: +49 2444 915790
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: NS Architektur in Deutschland

4. Station: Nationalpark Tor Rurberg

Bild Nationalpark Tor Rurberg
Foto: © Nationalparkverwaltung Eifel

Ausgangspunkt für den Besuch im Nationalpark Eifel ++ Ausstellung "Lebensader Natur" ++ thematischer Schwerpunkt auf Tierspuren durch die Natur- und Kulturgeschichte der Eifel ++ Flüsse, Bäche, Tümpel, Seen aus der Perspektive eines Milans ++ Flusskrebs, Perlmuschel, Biber ++ Tourist-Info ++ digitales Geländemodell ++ Nationalparkfilme ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.38319 - 50.60695
  • Adresse: Seeufer 3, 52152 Simmerath-Rurberg
  • Telefon: +49 2473 93770
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Naturpark Hohes Venn Eifel

5. Station: Wasser Info Zentrum Eifel Heimbach

Bild Wasser Info Zentrum Eifel Heimbach
Foto: © christoph paulus , wikimedia

Wasser-Info-Zentrum Eifel (WIZE) ++ ehemalige Hauptschule ++ seit den 1990er Jahren WIZE ++ Ausstellung zum Kreislauf des Wassers, Talsperren in der Eifel (Rurtalsperre), Wasserläufe der Nordeifel, Gewinnung von Trinkwasser, Stromerzeugung aus Wasserkraft ++ Aqua Mystica, Eifel-Relief-Modell, Info-Säule, Reinstwasser-Anlage, Talsperren-Modell ++ Besucher können mit Wasser experimentieren++ Tagungsstätte ++ außerschulischer Lernort ++

  • GPS-Koordinaten: 6.47583 - 50.63485
  • Adresse: Karl-H.-Krischer-Platz 1, 52396 Heimbach
  • Telefon: +49 2446 9119906
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Nationalpark Tor Heimbach

Bild Nationalpark Tor Heimbach
Foto: © Stadt Heimbach

Ausgangspunkt für den Besuch im Nationalpark Eifel ++ Ausstellung "Waldgeheimnisse" ++ thematischer Schwerpunkt begehbares Hörspiel führt durch ein Waldlabyrinth ++ Wildkatze Leittier des Hauses ++ Eifel-Blicks Burg Hengebach ++ Tourist-Info ++ digitales Geländemodell ++ Nationalparkfilme ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.473627 - 50.636079
  • Adresse: An der Laag 4, 52396 Heimbach
  • Telefon: +49 2446 8057914
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel , Naturpark Hohes Venn Eifel

7. Station: Nationalpark Tor Nideggen

Bild Nationalpark Tor Nideggen
Foto: © Stadt Nideggen

Ausgangspunkt für den Besuch im Nationalpark Eifel ++ Ausstellung "Schatzkammer Natur" ++ thematischer Schwerpunkt Erfindungsreichtum der Natur und deren vielfältigen Nutzen ++ Organisation von Fischschwärmen als Vorbild der Logistiker, Insektenbeine für Fortbewegung ++ ertastbare und akustische Beispiele ++ Tourist-Info ++ digitales Geländemodell ++ Nationalparkfilme ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 6.483179 - 50.686125
  • Adresse: Im Effels 9, 52385 Nideggen
  • Telefon: + 49 2427 3301150
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Naturwissen in der Eifel

8. Station: Biologische Station Düren

Bild Biologische Station Düren
Foto: © papa1234 , wikimedia

Ausstellung Rur und Fels Nideggen ++ ehemaliger Bahnhof Nideggen-Brück ++ seit 1999 biologische Station ++ Tiere der Ruraue, einmalige Formation der Buntsandsteinfelsen im Rurtal ++ naturgetreue Dioramen ++ Arbeitsschwerpunkte Betreuung von Naturschutzgebieten und FFH-Gebieten, Artenschutzprojekte, Öffentlichkeitsarbeit, Pflegemaßnahmen, Beratung von Landwirten und Bürgern ++

  • GPS-Koordinaten: 6.46701 - 50.68966
  • Adresse: Zerkaller Straße 5, 52385 Nideggen
  • Telefon: +49 2427 949870
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.