Startmenü

Klassizistische Schlösser in der Region Hannover (7 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die klassizistischen Schlösser in der Region Hannover sind nach der Gründung des Königreichs Hannover im Zuge der Vereinbarungen des Wiener Kongresses von 1814 entstanden. In der Architektur klarstes Beispiel ist das 2013 wieder eröffnete Schloss Herrenhausen, das im 19. Jahrhundert Sommersitz des Königshauses Hannover war. Die Tour zu den schönsten Schlössern des Klassizismus in der Region Hannover beginnt nördlich am Leineschloss in Hannover und endet östlich am Braunschweiger Schloss. *Architekturreisen*

Hotel Plaza Hannover

Bild Hotel Plaza Hannover Das 3*** superior Stadthotel, 100 m vom Hauptbahnhof entfernt und direkt im Zentrum von Hannover, ist der ideale Ausgangspunkt, die Stadt zu erkunden. Im gleichen Gebäudekomplex befinden sich ein Cinemaxx - Kino mit 3500 Plätzen, ein Fitnesscenter sowie verschiedene gastronomische Einrichtungen. In der hauseigenen Tiefgarage kann der PKW kostengünstig abgestellt werden. Öffentliche Parkplätze stehen in einem Parkhaus direkt neben dem Hotel zur Verfügung. Kostenfreies WLAN.
Adresse: Fernroder Straße 9, 30161 Hannover
Telefon: +4951133880
Internet: Kontakt

1. Station: Leineschloss Hannover

Bild Leineschloss Hannover
Foto: © R. Roletschek, Lizenz: CC-BY-SA / Leineschloss

Klassizistische Schlossanlage ++ seit 1962 Sitz des Niedersächsischen Landtages ++ 1637 als Fachwerkbau erbaut, 1844 klassizistischer Umbau ++ mehrfach erweitert, umgebaut, 1943 zerstört, wiederaufgebaut ++ Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves, Dieter Oesterlen ++ 1837-1866 Residenz der Könige von Hannover ++ 1676 Gottfried Wilhelm Leibniz als Bibliothekar am Hof in Hannover zu berufen (bezog Bibliotheksräume und Wohnung im Schloss) ++ seit 2005 „Leibniz-Saal“ ++ zu sehen die wichtigsten historischen Stationen des heutigen Bundeslandes Niedersachsen, Reproduktion des „Act of Settlement“, Leibniz’sche Entwürfe für die Gestaltung des Rittersaals, Kopie der von Johann Gottfried Schmidt um 1788 geschaffenen Leibniz-Büste ++

  • GPS-Koordinaten: 9.73306 - 52.3706
  • Adresse: Hinrich-Wilhelm-Kopf-Platz 1, 30159 Hannover
  • Telefon: +49 511 30300
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Schloss Herrenhausen Hannover

Bild Schloss Herrenhausen Hannover
Foto: © Raycer /wikimedia / CC BY-SA 3.0

Klassizistischer Schlossbau ++ 1690 Herzog Ernst August geplant, Erweiterung unter Kurfürstin Sophie ++ 1819 klassizistische Umgestaltung ++ Architekt Georg Friedrich Ludwig Laves ++ im 19. Jahrhundert Sommersitz des Königshauses Hannover ++ 1943 zerstört ++ 2013 wieder aufgebaut ++ wechselnde Ausstellung ++ Ausstellung zu Gottfried Wilhelm Leibniz ++ Veranstaltungslocation mietbar ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 9.6942 - 52.3917
  • Adresse: Herrenhäuser Straße 5, 30419 Hannover
  • Telefon: +49 511 7637440
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Fürstenhaus Herrenhausen Museum Hannover

Bild Fürstenhaus Herrenhausen Museum Hannover
Foto: © Bernd Schwabe / CC-BY-SA-3.0 / Fürstenhaus Herrenhausen

Klassizistisches Palais ++ 1698 barock erbaut, 1865 umgestaltet ++ Architekten Tommaso Giusti, Schuster ++ Galeriegebäude diente dem herzoglichen und kurfürstlichen Hof als Festsaal im Sommer und als Orangerie im Winter ++ nach Abriss des Schlosses architektonische Schwerpunkt des Großen Gartens ++ Museum im Besitz der Welfenfamilie ++ Möbel, Gemälde, Porzellan, Skulpturen ++ seit 2011 für die Öffentlichkeit geschlossen ++ Erdgeschoss privater Wohnsitz des welfischen Erbprinzen Ernst August ++ im westlichen Obergeschoss das Leibnizzimmer (hier empfing Kurfürstin Sophie auch Gottfried Wilhelm Leibniz) ++ Museum bietet nur Gruppenführungen ab 10 Personen nach telefonischer Voranmeldung ++ Vermietung für Veranstaltungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.69251 - 52.39218
  • Adresse: Alte Herrenhäuser Straße 14, 30419 Hannover
  • Telefon: +49 511 750947
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Schlösschen Bad Nenndorf

Bild Schlösschen Bad Nenndorf
Foto: © losch / wikimedia

Schlösschen im Kurpark Bad Nenndorf ++ klassizistischer Bau ++ errichtet 1806 als Sommerresidenz ++ Bauherr Kurfürsten Wilhelm I. von Hessen ++ nahezu kubischen Baukörper ++ hier wohnte u. a. zur Kur Jérôme, der König von Westfalen ++ Gartensaal, Trauzimmer ++ Gastronomie ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 9.37905 - 52.33528
  • Adresse: Buchenallee 1, 31542 Bad Nenndorf
  • Telefon: +49 5723 748568
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Jagdschloss Springe

Bild Jagdschloss Springe
Foto: © Clemensfranz / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Klassizistisches Jagdschloss im Saupark bei Springe am Deister ++ 1842 erbaut für die hannoversche Königsfamilie, 1912 erweitert ++ Architekten Georg Ludwig Comperl, Georg Ludwig Friedrich Laves ++ seit 1967 Museum für Natur – Jagd – Kultur ++ Natur ++ jagdkundliche Dauerausstellung ++ Präparate, Zeichnungen zum Leben und Verhalten der heimischen Wildtiere, Geschichte der Jagd und des Sauparks ++ Lehrsammlung für den Unterricht ++ Hunderaum ++ Jägerlehrhof Jagdschloss Springe der Landesjägerschaft ++ Eventlocation ++ Hochzeitsschloss (standesamtliche Trauung im Laves- oder im der Kaisersaal) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.572289 - 52.188792
  • Adresse: Jagdschloss, 31832 Springe
  • Telefon: +49 5041 94680
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Rittergut Bredenbeck

Bild Rittergut Bredenbeck
Foto: © AxelHH /wikimedia

Klassizistisches Herrenhaus ++ erbaut 1825, 1860 heutiges Aussehen ++ Architekt Georg Ludwig Friedrich Laves ++ gehört seit 1338 der Familie von Knigge ++ hier wurde Freiherr Adolph Franz Friedrich Ludwig Knigge 1752 geboren und wohnte bis zum 14 Lebensjahr auf dem Gut ++ heute als Stammsitz der Freiherrn Knigge ++ land- und forstwirtschaftlichen Betrieb ++

  • GPS-Koordinaten: 9.613153 - 52.257945
  • Adresse: Rittergut 1, 30974 Wennigsen (Deister)
  • Telefon: +49 5109 56960
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schloesser in der Region Hannover , Georg Ludwig Friedrich Laves

7. Station: Braunschweiger Schloss

Bild Braunschweiger Schloss
Foto: © Kadulla / wikimedia

Braunschweiger Residenzschloss der Welfen ++ klassizistischer Schlossbau ++ 1841 errichtet ++ Architekt Carl Theodor Ottmer ++ 1943 stark beschädigt, 1960 abgetragen, 2007 wieder rekonstruiert ++ auf dem Portikus Wagenlenkergruppe (Ernst Rietschel) ++ heute Stadtarchiv, Stadtbibliothek, Kulturinstitut, Kulturverwaltung ++ Schlossmuseum Braunschweig (auf 600 qm nachempfunde Innenausstattung des 19. Jahrhunderts, Einrichtung aus originalen Möbeln, Gemälden und kunsthandwerklichen Objekten) ++ Schloss-Arkaden als Shopping-Mall ++

  • GPS-Koordinaten: 10.52927 - 52.26167
  • Adresse: Schlossplatz 1, 38100 Braunschweig
  • Telefon: +49 531 4704876
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.