Startmenü

Backsteingotik in Wismar (11 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Altstadt von Wismar verfügt über einen herausragenden Bestand an Architektur der Norddeutschen Backsteingotik, dem es auch die Zugehörigkeit der Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe verdankt. Dazu gehören die großen Stadtkirchen ebenso wie die spätgotischen Bürgerhäuser und Tore mit ihren Staffelgiebeln. In der St. Georgen Kirche ist die Ausstellung "Wege zur Backsteingotik" zu besichtigen. Die Tour zu den bedeutendsten Bauten der Backsteingotik in Wismar beginnt westlich an der Heilig Geist Kirche und endet nördlich am Wassertor der alten Stadtbefestigung. *Architekturreisen*

1. Station: Heiligen Geist Kirche Wismar

Bild Heiligen Geist Kirche Wismar
Foto: © Bobo / CC-BY-SA-3.0 / Heiligen Geist Kirche

Vollständig erhaltene Spitalkirche, gehört zum Heiligen-Geist-Hospital (Mitte des 13. Jahrhunderts gegründet) ++ einschiffiger Bau ++ ab 1255 errichtet ++ Teil des Straßenzuges ++ großer Flügelalter (1326), Renaissance-Kanzel (1585) von außerordentlicher künstlerischer Qualität, mit gotischen und barocken Fresken bemalte Holzbretterdecke, mittelaterliches "Kreuzworträtsel" als Freskomalerei ++ Garten im Innenhof der Kirche ++ verbundene Evangelisch-Lutherische Gemeinde St. Nikolai und Heiligen Geist ++ Drehort "Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens" deutscher Spielfilm (1922) von Friedrich Wilhelm Murnau ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46089 - 53.89218
  • Adresse: Lübsche Straße 31, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 283528
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: St. Georgen Kirche Wismar

Bild St. Georgen Kirche Wismar
Foto: © Niteshift / CC-BY-3.0 / Georgenkirche

Dreischiffige Basilika mit Einsatzkapellen, großem Querhaus, niedrigerem Chor und flachem Chorabschluss ++ norddeutsche Backsteingotik ++ 2010 vollständig restauriert ++ Ausstellungen "Wege zur Backsteingotik" und "Dialog des Geistes" ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46099 - 53.89023
  • Adresse: Bliedenstraße 40, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 228844
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Fürstenhof Wismar

Bild Fürstenhof Wismar
Foto: © Niteshift / CC-BY-3.0 / Fürstenhof Wismar

Bedeutendes Bauwerk der mecklenburgischen landesfürstlichen Residenzarchitektur ++ erstes bedeutendes Renaissance-Bauwerk Mecklenburgs ++ stilbildender Prototyp des Johann-Albrecht-Stils ++ 1553/54 von Herzog Johann Albrecht I. für dessen Hochzeit mit Anna Sophie von Preußen nach oberitalienischen Vorbildern (Palazzo Roveralla, Ferrara) errichtet ++ Architekten Gabriel von Aken und Valentin von Lyra ++ spätgotisches "Altes Haus“, im Renaissance-Stil "Neuen Haus“ ++ 1653-1802 Sitz des Königlich-Schwedischen Tribunals, zuständig für alle schwedischen Gebiete auf deutschem Boden ++ Sitz des Amtsgerichts Wismar ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46144 - 53.89065
  • Adresse: Vor dem Fürstenhof 1, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 48080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Archidiakonat Wismar

Bild Archidiakonat Wismar
Foto: © Norbert Kaiser / CC BY-SA 3.0

Einstiges Verwaltungs- und Wohngebäude des Archidiakons ++ erbaut um 1400 ++ norddeutsche Backsteingotik ++ Staffelgiebel, reiches Baudekor, glasierte Ziegel und Formsteine, Windlöcher ++ heute Landessuperintendentur der Evangelisch Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs, Begegnungsstätte für Kinder und Jugendliche ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46407 - 53.890853
  • Adresse: St.-Marien-Kirchhof 3, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 213623
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: St. Marien Kirche Wismar

Bild St. Marien Kirche Wismar
Foto: © Peter Voeth / CC BY-SA 3.0

Hallenkirche mit Westturmanlage (Backsteingotik) ++ um 1260–70 erbaut, 1945 beschädigt, 1960 gesprengt ++ höchste der drei Stadtkirchen (Mittelschiffgewölbe 32,2 m, Turm ist 82,5 m hoch) ++ ehemals Pfarrkirche der Marktstadt ++ erhaltener Westturm und Seitenkapellen (Veranstaltungsort) ++ nicht erhalten Grabkapelle des schwedischen Generalmajors von Wrangel, Bronzegrabplatte der Herzogin Sophie von Mecklenburg ++ riesiges Zeigerwerk der Turmuhr 1647 von dem schwedischen Generalmajor Wrangel gestiftet ++ aufgemauerter Grundriss des beseitigten Kirchenschiffs ++ Turmführung ++ Ausstellungen "Wege zur Backsteingotik" und "Dialog des Geistes" im Turm ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46277 - 53.89114
  • Adresse: St.-Marien-Kirchhof, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 282549
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Schwarzes Kloster Wismar

Bild Schwarzes Kloster Wismar
Foto: © Niteshift / CC BY-SA 3.0

Ehemaliges Dominikanerkloster ++ 1293 gegründet ++ hochgotischer Chor der Klosterkirche 1397 geweiht, 1564 aufgegeben ++ Architekt Martin Kremer ++ 1689 Waisenhaus, Chor weiter für Gottesdienste genutzt ++ 1879 Bürgerschule am Platz des Langhauses ++ erhaltener hochgotischer Chor (oberer Teil Aula, unterer Teil als Turnhalle) ++ heute Integrierte Gesamtschule „Johann Wolfgang von Goethe“ ++ ehemalige Hospital Seniorenwohnanlage ++

  • GPS-Koordinaten: 11.465738 - 53.889308
  • Adresse: Bei der Klosterkirche 8, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 282822
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Altes Gewölbe Wismar

Bild Altes Gewölbe Wismar
Foto: © www.hanse-sektkellerei.de

Keller verm. Teil der im 17. Jahrhundert unter schwedischer Herrschaft entstandenen Stadtbefestigung ++ 1860-1920 Brauerei ++ 1995 restauriert ++ heute Hanse Sektkellerei Wismar ++ Sektmanufaktur ++ geht zurück auf die Gründung der Weinfirma Michaelis 1648 als Weinhandlung unter schwedischer Hoheit ++ Führungen mit Verkostung ++ Informationen zum Champagnerverfahren, zur Hanseatischen Weintradition ++

  • GPS-Koordinaten: 11.467559 - 53.888942
  • Adresse: Turnerweg 4, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 484812
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schwedenzeit in Wismar , Wismar in einem Tag , Wismar in drei Tagen

8. Station: Alter Schwede Wismar

Bild Alter Schwede Wismar
Foto: © Northside / CC-BY-SA-3.0 / Alter Schwede

Spätgotischer Profanbau der Hansezeit ++ erbaut um 1380 ++ eines der schönsten hanseatischen Giebelhäuser in Wismar ++ Gasthaus mit langer Tradition, sollte an die Schwedenzeit in Wismar erinnern ++ um 1900 neogotisch ausgebaut ++ historisierendes Ambiente ++ heute Restaurant mit vorwiegend maritimer Küche ++

  • GPS-Koordinaten: 11.466763 - 53.891847
  • Adresse: Am Markt 22, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 283552
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Alter Wasserturm Wismar

Bild Alter Wasserturm Wismar
Foto: © Niteshift / CC-BY-3.0 / Alter Wasserturm in Wismar

Letzter erhaltener Wehrturm der schwedischen Stadtbefestigung ++ erbaut im späten 15. Jahrhundert, 1996 restauriert ++ Standort Lindengarten ++ ab 1682 für die Wasserversorgung genutzt ++ heute Baudenkmal ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46925 - 53.89484
  • Adresse: Mühlenstraße 32, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Schwedenzeit in Wismar , Schwedenzeit an der Ostseekueste

10. Station: St. Nikolai Kirche Wismar

Bild St. Nikolai Kirche Wismar
Foto: © Peter Voeth / CC BY-SA 3.0

Dreischiffige Basilika mit Einsatzkapellen, Chorumgang und Kapellenkranz ++ norddeutschen Backsteingotik ++ 1487 als Kirche der Seefahrer und Fischer erbaut ++ Meisterwerk der Spätgotik im nordeuropäischen Raum ++ präsentes Strebewerk (16 Strebebögen) ++ weitgehend barocke Innenausstattung, spätbarocker Altar, spätgotischen Wandmalereien, Hochaltarretabel und Triumphkreuz von 1430 aus St. Georgen ++ geschnitztes barockes Epitaph des Konsistorialrats und schwedischen Vize-Präsidenten des Wismarer Tribunals David Mevius (ehemals St.-Marien-Kirche) ++ reich verzierte Orgel von Johann Gottlob Mende, 1985 eingebaut (befand sich zuvor ab 1787 in der Freiberger Nikolaikirche in Sachsen), zwei Manuale, 28 Register ++Teil des UNESCO-Weltkulturerbe ++ verbundenen Evangelisch-Lutherische Gemeinden St. Nikolai und Heiligen Geist ++

  • GPS-Koordinaten: 11.46516 - 53.89617
  • Adresse: Spiegelberg 14, 23966 Wismar
  • Telefon: 03841 213624
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Wassertor Wismar

Bild Wassertor Wismar
Foto: © Sten / CC By-SA 3.0

Spätgotisches Hafentor (Backsteingotik) ++ errichtet um 1450 ++ letzte erhaltene von fünf Toren der Stadtbefestigung ++ direkter Ausgang zum Hafen ++ Mauerdurchlass der Grube (künstlicher Kanal, 13. Jahrhundert) ++ spitzbogiger Durchgang, quadratischer Turm, Satteldach, Treppengiebel (Staffelgiebel), Blendbögen, Stadtwappen ++

  • GPS-Koordinaten: 11.461535 - 53.896172
  • Adresse: Am Spiegelberg 66, 23966 Wismar
  • Telefon: +49 3841 19433
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.