Startmenü

Kunst - Kunstkammern

Kunstkammern und Wunderkammern prägten im 18. Jahrhundert die Anschauung von der Welt in ihren Seltsamkeiten. Sie ersetzten die Reisen zu damals kaum erreichbaren Zielen und zeugten zugleich von kolonialen Entdeckungen. Heute sind die Kunstkammern und Wunderkammern touristisch weitgehend in Vergessenheit geraten, wenngleich diese obskure Welt jeden Besucher staunen lässt. Wir bieten Touren zu den noch existierenden Kunstkammern und Wunderkammern in Europa, die für Interessenten einen guten Überblick verschaffen. 

Raritäten- oder Kuriositätenkabinette, Wunderkammern oder Kunstkammern der Spätrenaissance und des Barock sind die Urzellen unserer heutigen spezialisierten Museen. Schon im 14. Jahrhundert entstanden... mehr »

Die Wunderkammern oder Kunstkammern an den zahlreichen Fürstenhöfen in Deutschland befriedigten Repräsentationslust und naturwissenschaftliche Neugier. Später entstanden daraus bedeutende Kunst- und... mehr »

Die rekonstruierte barocke Kunst- und Wunderkammer aus dem 17. Jahrhundert im Dommuseum zu Salzburg ist der historische Prototyp für die Raritäten- oder Kuriositätenkabinette, die in den Museen... mehr »

Das Dresdner Grüne Gewölbe im Residenzschloss als ehemalige Schatzkammer der sächsischen Kurfürsten und Könige ist wohl die prächtigste aller Kunst- und Wunderkammern. Auch an anderen Orten... mehr »

In den Schlössern Süddeutschlands sind besonders viele historische Kunst- und Wunderkammern oder deren Rekonstruktionen zu finden. Bemerkenswert ist auch die Kunstkammer Georg Laue in München, die... mehr »