Startmenü

Hans Arp (15 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Hans Jean Arp (1886-1966) gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des Dadaismus und Surrealismus. In der Fondation Arp in Clamart, im Arp Museum Bahnhof in Rolandseck und in der Fondazione Marguerite Arp-Hagenbach in Locarono wird das Erbe des Malers, Bildhauers und Lyrikers gepflegt. Seine Werke befinden sich in wichtigen Museumssammlungen in Europa, Skulpturen in öffentlichen Gebäuden und im öffentlichen Raum. Die Tour zu biografischen und Kunstorten von Hans Arp beginnt nördlich am Skulpturenmuseum Glaskasten in Marl und endet westlich an der Fondation Arp in Clamart. *Kunstreisen*

1. Station: Skulpturenmuseum Glaskasten Marl

Bild Skulpturenmuseum Glaskasten Marl
Foto: © gerardus , wikimedia

Glas umbauter Raum des Museums unter dem Sitzungstrakt des Marler Rathauses ++ Museum seit 1982 ++ Skulpturen der klassischen Moderne, zeitgenössische Kunst, Objekte, Installationen ++ Künstler u. a. Auguste Rodin, Constantin Meunier, Max Ernst, Alberto Giacometti ++ Schwerpunkt Neue Medien ++ seit 1984 Marler Video-Kunst-Preis, seit 1998 Video-Installations-Preis, seit 2002 Deutscher Klangkunst-Preis ++

  • GPS-Koordinaten: 7.0961 - 51.65624
  • Adresse: Creiler Platz, 45768 Marl
  • Telefon: +49 2365 992257
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Universitätbibliothek Bonn

Bild Universitätbibliothek Bonn
Foto: © Hans Weingartz / CC-BY-SA-3.0-DE / Universitätbibliothek Bonn

Universitäts- und Landesbibliothek Bonn (ULB Bonn) ++ zentrale Universitäts- und Archivbibliothek der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ++ Gebäude der Hauptbibliothek ++ preußische Gründung von 1818 ++ Neubau am Rhein ++ errichtet 1960 ++ Architekt Fritz Bornemann ++ Bestand etwa 2.000.000 Bände ++ bedeutend im Bestand Astronomicum Caesareum von Peter Apian ++ Skulptur von Hans Arp: Die Wolkenschale ++

  • GPS-Koordinaten: 7.108592 - 50.731212
  • Adresse: Adenauerallee 39-41, 53113 Bonn
  • Telefon: +49 228 737525
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Arp Museum Bahnhof Rolandseck

Bild Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Foto: © hans weingartz , cc by-sa 2.0 de

Museum seit 2004/2007 ++ klassizistisches Bahnhofsgebäude, Neubau (Architekt Richard Meier) ++ Ausstellungsfläche Neubau 2.900 qm ++ Wechselausstellungen ++ internationale bildende Kunst, klassische Konzerte, Kammermusikfestival, Künstlergespräche, Lesungen ++ Schwerpunkt Hans Arp, Sophie Taeuber-Arp, Skulpturen und Malerei zeitgenössischer Künstler, Gemälde vom Mittelalter bis Moderne aus der Sammlung Rau ++ Künstler u. a. Hans Arp, Sophie Taeuber-Arp, Anselm Kiefer, Johannes Brus, Yvonne Fehling, Jennie Peiz, Anton Henning, Barbara Trautmann, Lucas Cranach, Claude Monet, Paul Cézanne, Max Liebermann, August Macke ++ Landes-Stiftung Arp Museum Bahnhof Rolandseck ++ Skulpturenufer ++ Café, Bistro ++

  • GPS-Koordinaten: 7.207172 - 50.631506
  • Adresse: Hans-Arp-Allee 1, 53424 Remagen
  • Telefon: +49 2228 94250
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Skulpturenufer Remagen

Bild Skulpturenufer Remagen
Foto: © Hans Weingartz / CC-BY-SA-2.0-DE / Hans Arp: Bewegtes Tanzgeschmeide (1960/70)

Skulpturenpfad ++ angelegt seit 2000 ++ acht Kunstobjekte am linken Ufer des Rheins zwischen Rolandswerth und Remagen ++ Skulpturen von Otmar Sattel, Erwin Wortelkamp, Johannes Brus, Eberhard Bosslet, Thomas Huber, Peter Hutchinson, Bittermann & Duka, Hans Arp, Hamish Fulton, Res Ingold, Lajos Barta ++ Informationen über das Arp Museum Rolandseck ++

  • GPS-Koordinaten: 7.207368 - 50.632774
  • Adresse: Hans-Arp-Allee 1, 53424 Remagen
  • Telefon: +49 2228 94250
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Schlüssel des Stundenschlägers Mainz

Bild Schlüssel des Stundenschlägers Mainz
Foto: © Kandschwar / CC-BY-SA-3.0-migrated / Hans Arp: Schlüssel des Stundenschlägers

Skulptur von Hans Arp ++ entstanden 1962, aufgestellt 1974 ++ Mainz auf dem Rathausplatz ++ Geschenk der Landesregierung Rheinland-Pfalz an die Landeshauptstadt Mainz ++ Höhe 4,16 m ++ achtfache Vergrößerung der Originalplastik „Clef de Jaquemart“ ++

  • GPS-Koordinaten: 8.259202 - 49.916443
  • Adresse: Jockel-Fuchs-Platz 1, 55116 Mainz
  • Telefon: +49 6131 242824
  • Website
  • Reisezeit: genzjährig

6. Station: Museum Frieder Burda Baden Baden

Bild Museum Frieder Burda Baden Baden
Foto: © Gerd Eichmann / CC-BY-SA-3.0 / Museum Frieder Burda

Erbaut 2004 ++ Privates Sammlermuseum ++ Ausstellung mit Klassischer Moderne, Zeitgenössischer Kunst aus der Sammlung Frieder Burda, Sonderausstellungen ++ Gebäude ist einer Stadtvilla nachempfunden ++ Außenhaut aus Aluminiumplatten in Weiß im Wechsel mit gläßernen Fassadenteilen ++ Architekten Richard Meier, Peter Kruse ++

  • GPS-Koordinaten: 8.238476 - 48.759101
  • Adresse: Lichtentaler Allee 8, 76530 Baden-Baden
  • Telefon: 7221 398980
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Musée d'Art Moderne Strasbourg

Bild Musée d'Art Moderne Strasbourg
Foto: © Gancho / CC-BY-SA-3.0-migrated / Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Straßburg

Musée d’Art Moderne et Contemporain de Strasbourg (MAMCS, Museum für moderne und zeitgenössische Kunst Straßburg) ++ 1973 gegründet ++ 1998 Museumsneubau (Architekt Adrien Fainsilber) ++ Sammlungen von Malerei, Plastik, Grafik, Videokunst, Design (1870 bis heute) ++ Schwerpunkte Gustave Doré, Hans Arp, Victor Brauner, César Domela, neuere und neue deutsche Malerei (Markus Lüpertz, Eugen Schönebeck, Georg Baselitz, Jörg Immendorff, A. R. Penck, Albert Oehlen, Daniel Richter, Jonathan Meese, Thomas Scheibitz) ++ Künstler u. a. Georges Braque, Dante Gabriel Rossetti, Camille Pissarro, Claude Monet, Auguste Rodin, Max Liebermann, Auguste Rodin, Pablo Picasso, Alexander Archipenko, Wassily Kandinsky, Paul Klee, Max Ernst, Sophie Taeuber-Arp, Asger Jorn ++ Photothek, Videokunstsammlung ++ über 18.000 Werke ++ Wechselausstellungen ++ Kunstbibliothek der städtischen Museen (Bibliothèque d'art des musées municipaux), Kunstbuchhandlung der städtischen Museen (Librairie d'art des musées municipaux), Konferenzen, Filmvorführungen, Konzerte ++ Museumscafé ++ am Dach Pferdeskulptur („Hortus conclusus“) von Mimmo Paladino ++

  • GPS-Koordinaten: 7.736511 - 48.580042
  • Adresse: 1, place Hans Jean Arp, 67076 Strasbourg
  • Telefon: +33 3 88525000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Arp Skulpturen STRASBOURG

Bild Arp Skulpturen STRASBOURG
Foto: © Hatje Cantz

Drei Stein- und Bronze-Statuen von Hans Arp ++ aufgestellt Mitte der Sechziger Jahre ++ Standort Avenue du General de Gaulle, Wohnviertel Esplanade (östlich vom Münster) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.769658 - 48.579036
  • Adresse: Avenue du General de Gaulle, 67000 Strasbourg
  • Telefon: +33 3 69063727
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Geburtshaus Hans Arp Strasbourg

Bild Geburtshaus Hans Arp Strasbourg
Foto: © Ji-Elle / CC-BY-SA-3.0 / Geburtshaus Hans Arp

Historisches Stadthaus ++ hier wurde Hans Arp 1887 als Sohn eines Zigarrenproduzenten geboren ++ Gedenktafel ++

  • GPS-Koordinaten: 7.749259 - 48.581017
  • Adresse: 52 rue du vieux marché aux poissons, 67000 Strasbourg
  • Telefon: +33 3 69063727
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Museum Liner Appenzell

Bild Museum Liner Appenzell
Foto: © hanspeter schiess , cc by-sa 3.0

Künstlermuseum ++ gewidmet dem Appenzeller Maler Carl August Liner und dessen Sohn Carl Walter Liner ++ Sonderausstellungen ++ Liner Werke und Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts, Präsentation von Werken Hans Arps ++ Museumsneubau 1998 eröffnet ++ Architekten Gigon/Guyer ++

  • GPS-Koordinaten: 9.411509 - 47.328196
  • Adresse: Unterrainstraße 5, 9050 Appenzell
  • Telefon: +41 71 7881800
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Kirche Santa Maria in Selva Locarno

Bild Kirche Santa Maria in Selva Locarno
Foto: © Romano1246 / CC-BY-SA-3.0 / Kirche Santa Maria in Selva und Friedhof

Kirche Santa Maria auf dem Friedhof in Selva in Locarno ++ errichtet 1414, Umbau 1884 ++ Fresken im Stil des "Gotico Cortese" ++ Grabstätte von Hans Arp auf dem Friedhof ++

  • GPS-Koordinaten: 8.773379 - 46.171032
  • Adresse: Via Vallemaggia, 6600 Locarno
  • Telefon: +41 91 7513853
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Museo comunale Casa Rusca Locarno

Bild Museo comunale Casa Rusca Locarno
Foto: © Ente Turistico Lago Maggiore

Städtische Pinakothek Casa Rusca ++ ersetzt das Museum zeitgenössischer Kunst (Castello Visconteo) ++ restauriertes Bürgerhaus aus dem 18. Jahrhundert ++ 1987 eröffnet ++ Sonderausstellungen von Künstlern aus der Schweiz und dem Ausland ++ u. a. Schenkung Jean e Marguerite Arp (Gemälde und Skulpturen von Jean Arp, seiner Zeitgenossen, vorwiegend befreundeter Künstler ++

  • GPS-Koordinaten: 8.791728 - 46.169806
  • Adresse: Piazza S. Antonio, 6600 Locarno
  • Telefon: +41 91 7563185
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Fondazione Marguerite Arp Hagenbach Locarno

Bild Fondazione Marguerite Arp Hagenbach Locarno
Foto: © vincent steenberg , wikimedia

Ehemaliges Wohn- und Atelierhaus Ronco dei Fior von Hans Arps in Locarno-Solduno ++ Sitz der Stiftung, 1988 von Marguerite Arp-Hagenbach gegründet ++ Teil der Sammlung von Hans und Marguerite Arp ++ Bibliothek, Archiv (für Wissenschaftler nach Voranmeldung zugänglich) ++ Haus und den Skulpturengarten sind nach telefonischer Anmeldung zu besichtigen ++ seit 2000 Kooperation mit der Stiftung Liner Appenzell (regelmäßige Präsentation von Werken Hans Arps in Appenzell) ++

  • GPS-Koordinaten: 8.79071 - 46.17081
  • Adresse: Sentiero delle Vigne 44, 6600 Locarno
  • Telefon: +41 91 7512543
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Goldflammendes Rad Ticino

Bild Goldflammendes Rad Ticino
Foto: © anneonearth / CC-BY-2.0 / Hans Arp: Goldflammendes Rad am Monte Verita in Ticino

Skulptur Goldflammendes Rad von Hans Arp ++ entstanden 1962 ++ Standort auf dem Monte Verità ++ Information über Fondazione Monte Verità ++

  • GPS-Koordinaten: 8.762982 - 46.158484
  • Adresse: Via Collina 84, 6612 Ascona
  • Telefon: +41 91 7854040
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Fondation Arp Clamart

Bild Fondation Arp Clamart
Foto: © www.stiftungarp.de , wikimedia, sophie täuber , 1906

Atelierhaus von Jean Arp (1886-1966) und Sophie Taeuber (1889-1943) ++ 1929 entworfen von Sophie Taeuber ++ Bauhaus-Architektur ++ Sophie Taeuber lebte hier bis zum Lebensende ++ Sammlung mit Steinskulpturen, Bronze-und Holzreliefs, Collagen von Jean Arp und Sophie Taeuber ++ Bibliothek, Buchhandlung ++ Führungen ++ Workshops ++

  • GPS-Koordinaten: 2.244571 - 48.803548
  • Adresse: 21 rue des Châtaigniers, 92140 Clamart
  • Telefon: +33 1 45 342263
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.