Startmenü

Gotische Kathedralen (6 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Gotik gilt als der erste Baustil, der eigenständig nördlich der Alpen entwickelt wurde. In Frankreich entstanden im 12. Jahrhundert die ersten gotischen Kathedralen, deren Baustil sich über ganz Europa ausbreitete. Die transparente und zum Himmel strebende Architektur der Kathedralen, die für das göttliche Licht durchlässig sein will, gehört zum Erhabensten des Kirchenbaus. Die Tour zu exemplarischen Beispielen gotischen Kathedralen in Europa beginnt südöstlich am Freiburger Münster und endet nordöstlich am Kölner Dom. *Architekturreisen*

1. Station: Münster Freiburg im Breisgau

Bild Münster Freiburg im Breisgau
Foto: © Oberth / CC BY-SA 3.0

Katholisches Münster ++ 1190 erbaut ++ gotische Kathedrale, dreischiffiges Langhaus, spätromanisches Querhaus, gotischer Chor (1350), Westturm mit durchbrochenem Maßwerkgiebel (1330) ++ 1516 Hochaltarbild von Hans Baldung Grien (1516), Altarbild der Universitätskapelle von Hans Holbein d.J. (1521) ++ Fastentuch ++ Edith-Stein-Fenster (Hans-Günther van Look, 2001) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.853891 - 47.994996
  • Adresse: Herrenstraße 36, 79098 Freiburg
  • Telefon: +49 761 21880
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Straßburger Münster

Bild Straßburger Münster
Foto: © Benh LIEU SONG / CC BY-SA 3.0

Liebfrauenmünster (Cathédrale Notre-Dame) ++ römisch-katholische Kirche ++ ab 1015 als romanische Kirche (Ostteil der Krypta, Apsis, Chor) ++ Langhaus, Westfassade hochgotisch, Ergänzungen Renaissance und Neugotik ++ Architekt Erwin von Steinbach u. a. ++ Nordturm 1439 ++ aus rosa Sandstein erbaut ++ Glasmalereien (12.-14. Jahrhundert), spätgotische Kanzel, astronomische Uhr, Silbermannorgel, Westfassade mit ihren Portalstatuen, Fensterrose ++

  • GPS-Koordinaten: 7.751669 - 48.580407
  • Adresse: 1 rue Rohan, 67060 Strasbourg
  • Telefon: +33 3 88214334
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gotischer Kirchenbau , Gotischer Kirchenbau in Sueddeutschland

3. Station: Kathedrale Chartres

Bild Kathedrale Chartres
Foto: © Schorle / CC-BY-SA-3.0-migrated / Kathedrale Notre-Dame de Chartres

Kathedrale Notre-Dame-de-Chartres ++ Urform hochgotischer Kathedralen ++ römisch-katholische Bischofskirche ++ geweiht 1260 ++ Kreuzförmiger Grundriß, dreischiffiges Langhaus, zweiteilige Hochschifffenster mit darüberliegender Rose ++ heilige Reliquie Sancta Camisia, Labyrinth (um 1200), schwarze Madonna ++ UNESCO- Weltkulturerbe ++

  • GPS-Koordinaten: 1.488611 - 48.447726
  • Adresse: 18 Cloître Notre-Dame, 28000 Chartres
  • Telefon: +33 2 37217502
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Kathedrale Notre Dame Paris

Bild Kathedrale Notre Dame Paris
Foto: © Calvin Kramer / CC-BY-SA-3.0 / Kathedrale Notre Dame Paris

Sitz des Erzbistums Paris ++ 1182 errichtet ++ eines der frühesten gotischen Kirchengebäude Frankreichs ++ fünfschiffiges Langhaus, Chor mit doppeltem Umgang, große Westrose ++ für bis zu 10.000 Personen ++ Kirchenschatz ++ Grablege französischer Könige ++ Krönung Napoleons (1804), Trauung Maria Stuart (1558) ++ Roman von Victor Hugos "Der Glöckner von Notre-Dame" (1831) ++

  • GPS-Koordinaten: 2.348382 - 48.853733
  • Adresse: Place Jean-Paul II, 75004 Paris
  • Telefon: +33 1 42345610
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Kathedrale Reims

Bild Kathedrale Reims
Foto: © Johan Bakker / CC BY-SA 3.0

Hochgotische Kathedrale ++ dreischiffige Basilika ++ 1241 erbaut ++ Fertigstellung 15. Jahrhundert ++ mit Reliefs und Figuren reich verzierte Westfassade, Hauptrosette, Galerie der Könige ++ Glasfenster von Marc Chagall (1947) ++ Krönungskirche französischer Könige ++ Unesco-Weltkulturerbe ++

  • GPS-Koordinaten: 4.032852 - 49.254165
  • Adresse: 3 rue Guillaume de Machault, 51100 Reims
  • Telefon: +33 3 26475534
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Gotischer Kirchenbau

6. Station: Kölner Dom

Bild Kölner Dom
Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0

Wahrzeichen Kölns ++ Römisch-katholische Kirche, Kathedrale des Erzbistums Köln ++ stilreine hochgotische Bauweise ++ im Mittelalter (Gotik) 1248 begonnen, im 19. Jahrhundert (Neugotik) 1880 vollendet (Friedrich Wilhelm IV. initiiert 1842 die Grundsteinlegung zum Weiterbau des Kölner Doms, der zu einem Nationalsymbol werden soll) ++ Architekt Gerhard von Rile u. a. ++ fünfschiffiger gotischer Kirchbau mit Umgangschor und Kapellenkranz, monumentale Westfassade, zwei Türme ++ Platz für 20.000 Personen ++ Domschatzkammer, Gerokreuz (um 970), Dreikönigsschrein von Nikolaus von Verdun ( 1181-1220), Teppiche von Peter Paul Rubens (1640), Mailänder Madonna (um 1290), Grablege Kölner Erzbischöfe ++ Südquerhausfenster von 2007 nach einem Entwurf des Malers Gerhard Richter ++ Türen des Südportals von Ewald Mataré (Bischofstür, 1948, Papsttür, 1948, Pfingsttür, 1953, Schöpfungstür, 1954) und Taubenbrunnen vor dem Kölner Dom (1953) ++ UNESCO-Weltkulturerbe ++

  • GPS-Koordinaten: 6.95847 - 50.94162
  • Adresse: Domkloster 4, 50667 Köln
  • Telefon: +49 221 17940555
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.