Startmenü

Baustile Kirchen Uckermark (16 Stationen gefunden)

Tour bewerten

In der Landschaft der Uckermark findet man viele Feldsteinkirchen in reizvoller Landschaft ebenso wie exemplarische Kirchbauten der Backsteingotik in den Städten. Spätere Zeiten haben weniger Spuren hinterlassen. An exemplarischen Beispielen kann man sich die Architekturepochen vor Augen führen: Schweizer Stil (Zerpenschleuse), Neogotik (Milmersdorf, Kröchlendorf, Wolfshagen), Bethaus (Ahrensdorf), Barock (Templin, Schwedt), Klassizismus (Annenwelde), französisches Fachwerk (Alt Placht), Fachwerk (Ellingen), Backsteingotik (Prenzlau), Romanik (Grünow), Gotik (Angermünde), Neoromanik (Angermünde). Die Tour beginnt südwestlich an der Dorfkirche in Zerpenschleuse und endet südlich an der Kirche Mariä Himmelfahrt in Angermünde. *Architekturreisen*

1. Station: Dorfkirche Zerpenschleuse

Bild Dorfkirche Zerpenschleuse
Foto: © olaf tausch , cc by-sa 3.0

Kirche des Historismus, Schweizer Stil ++ erbaut 1845 ++ unverputzter, rechteckiger Ziegelfachwerkbau ++ Besichtigung der Kirche sind nach Vereinbarung ++ Evangelische Kirchengemeinde Zerpenschleuse ++

  • GPS-Koordinaten: 13.52696 - 52.85276
  • Adresse: Friedensplatz 5, 16348 Wandlitz
  • Telefon: +49 33395 225
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Kapelle Groß Väter

Kapelle gehört zum Feriendorf Groß Väter See Evangelische St. Elisabeth-Stiftung Berlin ++ Platz für 40 Personen ++ Gottesdienste des Ortes ++

  • GPS-Koordinaten: 13.559639 - 53.005604
  • Adresse: Groß Väter 34, 17268 Templin
  • Telefon: +49 39883 489990
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Dorfkirche Milmersdorf

Bild Dorfkirche Milmersdorf
Foto: © uckermaerker / wikimedia

Neugotische Kirche ++ errichtet 1886 ++ Backsteinbau ++ dreigeschossiger Schnitzaltar (1614) ++ Evangelische Gemeinde Milmersdorf ++

  • GPS-Koordinaten: 13.634703 - 53.110151
  • Adresse: Alte Templiner Straße 1, 17268 Milmersdorf
  • Telefon: +49 39886 66037
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Dorfkirche Ahrensdorf

Bild Dorfkirche Ahrensdorf
Foto: © k. martens , gfdl 1.2

Mittelalterliche Backsteinkirche ++ 1793 umgebaut zur Quersaalkirche ++ fast 200 Jahre Schul- und Bethaus ++ Glocke von 1911 ++ heute nur noch Bethaus ++ Predigerstätte des Pfarramtes Herzfelde ++

  • GPS-Koordinaten: 13.578375 - 53.120475
  • Adresse: Zum Seehof 1, 17268 Templin
  • Telefon: +49 33677 80223
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena Templin

Bild Stadtpfarrkirche St. Maria Magdalena Templin
Foto: © olaf meister , cc by-sa 3.0

Barocker Putzbau ++ errichtet 1749 ++ Westportal und Sakristei (Rippengewölbe) gotisch ++ Erneuerung 1878 ++ Schuke-Orgel (1994) ++ Hauptkirche der evangelischen Gemeinde Templin ++

  • GPS-Koordinaten: 13.499545 - 53.120864
  • Adresse: Martin-Luther-Straße 24, 17268 Templin
  • Telefon: +49 3987 7142
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Dorfkirche Annenwalde

Bild Dorfkirche Annenwalde
Foto: © olaf meister , cc by-sa 3.0

Klassizistischer Putzbau ++ errichtet 1833 ++ Architekt Karl Friedrich Schinkel ++ Satteldach, ohne Turm ++ Glockenstuhl bis 1912 abseits ++

  • GPS-Koordinaten: 13.37694 - 53.134106
  • Adresse: Annenwalde 7, 17268 Templin
  • Telefon: +49 39888 2447
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Dorfkirche Alt Placht

Bild Dorfkirche Alt Placht
Foto: © doris anthony , cc by-sa 3.0

Kirchlein im Grünen ++ ehemalige Gutskapelle ++ erbaut um 1700 ++ reetgedeckter Fachwerkbau ++ französisches Fachwerk (von Hugenotten erbaut) ++ kirchliche und kulturelle Veranstaltungen ++

  • GPS-Koordinaten: 13.401747 - 53.161605
  • Adresse: Alt Placht, 17268 Templin
  • Telefon: +49 3987 54094
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Schloss Kröchlendorff

Bild Schloss Kröchlendorff
Foto: © Sammlung Alexander Duncker, 1860

Herrenhaus im Stil der englische Spätgotik ++ erbaut 1848 ++ Bauherr Otto von Arnim, verheiratet mit Malvine von Bismark (häufiger Gast Fürst Otto von Bismarck) ++ Architekt Eduard Koblauch ++ neogotische Schlosskirche von 1867 (Architekt Ferdinand von Arnim) ++ 7 ha großer Schlosspark nach Plänen von Peter J. Lenné ++ Rosengarten ++ seit 1993 Bildungs- und Seminarzentrum der Deutsche Gesellschaft für Europäische Erziehung e. V. ++ Hochzeitsschloss ++

  • GPS-Koordinaten: 13.6913 - 53.27379
  • Adresse: Oskar-von-Arnim-Straße 1, 17291 Nordwestuckermark
  • Telefon: +49 39856 6090
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Dorfkirche Wolfshagen

Bild Dorfkirche Wolfshagen
Foto: © doris anthony , cc by-sa 3.0

Neugotischer Putzbau ++ errichtet 1858 ++ kreuzförmiger Grundriss, rechteckiger Westturm, Portalvorbau ++ Maßwerkbaldachine, Sandsteinfiguren Luthers und Calvins ++ Ausstattung aus der Erbauungszeit ++ Schwarz-Orgel (1896) ++ Gemeindezentrum, Trauungen, Konzerte, Gottesdienste der evangelischen Gemeinde ++

  • GPS-Koordinaten: 13.658928 - 53.44244
  • Adresse: Kirchstraße, 17337 Wolfshagen
  • Telefon: +49 39745 20892
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Dorfkirche Ellingen

Bild Dorfkirche Ellingen
Foto: © Drunken-duck.de , cc by-sa 4.0

Fachwerkbau ++ errichtet im 17. Jahrhundert, Umbau 19. Jahrhundert ++ ältester Holzturm der Uckermark (1456), Renaissancealtar, spätgotische Schnitzfiguren, Kanzel (17. Jahrhundert), Lang-Orgel (1873) ++ Die Stiftung KiBa ermöglichte 2011 die Sanierung des Holzturms ++

  • GPS-Koordinaten: 13.832059 - 53.34858
  • Adresse: Ellingen, 17291 Prenzlau
  • Telefon: +49 3984 3964
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Kirche St. Marien Prenzlau

Bild Kirche St. Marien Prenzlau
Foto: © a.savin , fal

Kirche der Backsteingotik ++ errichtet ab 1235 als dreischiffige Feldsteinhalle, zweijochiges Langhaus, Querhaus, eingezogener Chor ++ gotische Erweiterung 1340 ++ Kapelle (15. Jahrhundert), Nordturm (16. Jahrhundert), Südturm (18. Jahrhundert) ++ spätgotischer Marienaltar ++ 20. bis 22. Dezember 1632 Aufbahrung des Leichnams von König Gustav II. Adolf ++ Evangelischer Stadtkirchenverband Prenzlau ++

  • GPS-Koordinaten: 13.863341 - 53.317343
  • Adresse: Marienstraße, 17291 Prenzlau
  • Telefon: +49 3984 4533
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Kirche St. Nikolai Prenzlau

Bild Kirche St. Nikolai Prenzlau
Foto: © michael sander , cc by-sa 3.0

Frühgotischer Backsteinbau, dreischiffige Hallenkirche ohne Turm ++ errichtet 1343 als Kirche des Dominikanerklosters „Zum Heiligen Kreuz“ ++ ab 1716 Garnisonskirche ++ Taufbecken (15. Jahrhundert) ++ Evangelische Kirchgemeinde St. Nikolai ++

  • GPS-Koordinaten: 13.859899 - 53.309764
  • Adresse: Kirchplatz 2, 17291 Prenzlau
  • Telefon: +49 3984 851919
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

13. Station: Dorfkirche Grünow

Bild Dorfkirche Grünow
Foto: © ulrich waak , cc by-sa 3.0

Romanischer Feldsteinbau ++ errichtet um 1230 ++ einzige Chorturmkirche in Nordostdeutschland ++ rechteckiges Schiff, eingezogener kreuzgratgewölbter Chorturm, Apsis, Sakristeianbau ++ Inneneinrichtung (18. Jahrhundert), Kanzel (um 1700), Friedhof mit hoher Feldsteinmauer ++

  • GPS-Koordinaten: 14.070011 - 53.122979
  • Adresse: Dorfstraße, 16278 Mark Landin - Grünow
  • Telefon: +49 33336 55804
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Berlischky Pavillon Schwedt

Bild Berlischky Pavillon Schwedt
Foto: © rauenstein , cc by-sa 30

Einstige barocke markgräfliche Familiengrablege ++ erbaut 1779, 1984 rekonstruiert ++ Architekt George Wilhelm Berlischky ++ Bauherr Markgraf von Brandenburg-Schwedt Friedrich Heinrich ++ Backsteinbau mit Kuppeldach, ovaler Grundriss ++ ab 1785 Gotteshaus der französich reformierten Refugies, 1685 Französisch-Reformierte Gemeinde ++ 1925 Gedächtnishalle für die im Weltkriege Gefallenen ++ ab 1951 französisch-reformierte und deutsch-reformierte Gemeinde ++ ab 1984 Konzerte, Theater, Trauungen ++ zu hohen Festtagen Gottesdienste ++

  • GPS-Koordinaten: 14.2894 - 53.05941
  • Adresse: Bahnhofstraße 12, 16303 Schwedt
  • Telefon: +49 3332 255910
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Stadtpfarrkirche St. Marien Angermünde

Bild Stadtpfarrkirche St. Marien Angermünde
Foto: © uckermaerker , cc by-sa 4.0

Gotische Hallenkirche ++ erbaut 1250 romanisches Langhaus und Chor, um 1350 gotisiert ++ Feldsteinbau ++ Altarfenster Jugenstil, Renaissance-Altar, bronzener Taufkessel (14. Jahrhundert), Schatzkasten (13. Jahrhundert), Stammbaum der Familie Krummkrüger aus Sandstein (17. Jahrhundert) ++ Wagner-Orgel von 1744 ++ Angermünder Sommerkonzerte ++ Evangelische Kirchengemeinde Sankt Marien ++

  • GPS-Koordinaten: 14.00275 - 53.01963
  • Adresse: Kirchplatz 2, 16278 Angermünde
  • Telefon: +49 3331 21020
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

16. Station: Kirche Mariä Himmelfahrt Angermünde

Neuromanische Kirche ++ 1894 erbaut ++ Kirche katholischer Zuwanderer im 19. Jahrhundert ++ freistehender Hochaltar aus Sandstein ++ Katholische Gemeinde Schwedt/Angermünde ++

  • GPS-Koordinaten: 13.998995 - 53.016412
  • Adresse: Gartenstraße 3, 16278 Angermünde
  • Telefon: +49 3332 22091
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.