Startmenü

Fontane Kirchen im Ruppiner Land (10 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Das Epitaph und die Grablege für den legendären Husarengeneral Hans-Joachim von Zieten in der Dorfkirche von Wustrau waren Theodore Fontane Inspiration für seine Ballade "Der alte Zieten". Auch in den "Wanderungen" spielt die Kirche wie auch andere Kirchen im Ruppiner Land ihre Rolle als Ort von Geschichte und Geschichten. Die Tour beginnt südwestlich an der Stadtkirche Neustadt Dosse und endet nördlich an der St. Laurentius Kirche von Rheinsberg. *Literaturreise*

1. Station: Kreuzkirche Neustadt Dosse

Bild Kreuzkirche Neustadt Dosse
Foto: © doris anthony , cc by-sa 3.0

Stadtkirche ++ 1696 errichtet ++ Architekt Anton Reinhardt ++ Zentralkirche in Form eines griechischen Kreuzes ++ achteckiges Kuppeldach, achteckiger Turm, geschweifte Haube ++ hölzernes Klostergewölbe ++ klassizistische Hollenbach-Orgel von 1893, Kanzelaltar (17. Jahrhundert), polygonaler Kanzelkorb, Altarbild des Abendmahls, neugotischer Taufstein (um 1870), Sandsteingrabmal Ernst Bleichert Giese ++ Theodor Fontane schreibt im Ruppiner-Land-Kapitel seiner "Wanderungen" über die Kirche ++

  • GPS-Koordinaten: 12.431653 - 52.863174
  • Adresse: Kirchplatz, 16845 Neustadt (Dosse)
  • Telefon: +49 33970 13265
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Evangelische Stadtkirche St. Peter und Paul Wusterhausen

Bild Evangelische Stadtkirche St. Peter und Paul Wusterhausen
Foto: © Doris Antony , CC-BY-SA-3.0

Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet ++ spätromanische Basilika gotisch erweitert ++ Altarweihe 1479 ++ Chorgestühl mit farbigen Reliefschnitzereien an den Wangen sowie ein Triumphkreuz und eine Johannesfigur (1474) ++ Renaissancekanzel (1610) ++ 21 Gemälde von Hendrik Goltzius ++ Joachim Wagner Orgel (1742) ++ Station des Pilgerweges Berlin - Bad Wilsnack ++ Kirche in Theodor Fontanes „Wanderungen“ beschrieben ++

  • GPS-Koordinaten: 12.46174 - 52.89201
  • Adresse: St.-Petri-Straße 7, 16868 Wusterhausen
  • Telefon: +49 33979 14767
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Dorfkirche Wustrau

Bild Dorfkirche Wustrau
Foto: © Botaurus stellaris / wikipedia / Wustrau, Kirche

Spätgotischer Feldsteinsaalbau ++ quadratischer Turm von 1781, neuromanische Apsis und Vorhalle 1883 ++ spätgotischer Flügelaltar (um 1460), Stichbogenfenster, bemalte Kassettendecke, Emporen auf toskanischen Holzsäulen, Zietenloge ++ mittelalterliche Ausstattung ++ Epitaph und Grab für den legendären Husarengeneral Hans-Joachim von Zieten ++ Theodor Fontane besuchte die Kirche 1859 und 1861, schreibt davon im Ruppiner-Land-Kapitel seiner "Wanderungen", Ballade "Der alte Zieten" ++*

  • GPS-Koordinaten: 12.86372 - 52.84861
  • Adresse: Zietenstraße 6, 16818 Wustrau-Altfriesack
  • Telefon: +49 33925 70254
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Dorfkirche Karwe

Bild Dorfkirche Karwe
Foto: © Doris Antony / CC-BY-SA-3.0-migrated / Kirche in Neuruppin-Karwe

Feldsteinkirche 13. Jahrhundert ++ hoher Turmhelm mit achtseitiger Spitze, hölzerner Dachturm ++ Innenausstattung ländlicher Rokoko, Patronatsloge (1770), Kanzelaltar (1748) ++ Kirchhofsportal ++ Gedenktafel: "Carl Friedrich von dem Knesebeck, geboren zu Carwe 1768, gestorben zu Berlin 1848. Königlich Preußischer General Feldmarschall, focht zur Ehre seines Königs und seiner Nation in 17 Schlachten und diente dem Wohl des Vaterlandes von seinem 13ten Lebensjahre bis zu seinem Tode. Friede seiner Asche, Ehre seinem Andenken." ++ Theodor Fontane schreibt über die Kirche im Ruppiner-Land-Kapitel seiner "Wanderungen" (nur in den Ausgaben, die sich an der Erstausgabe orientieren) ++

  • GPS-Koordinaten: 12.869536 - 52.85954
  • Adresse: Lange Straße, 16818 Karwe
  • Telefon: +49 33925 70 28 2
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fontanes Wanderungen im Ruppiner Land von Neuruppin aus

5. Station: Dorfkirche Bechlin

Bild Dorfkirche Bechlin
Foto: © Förderverein Dorfkirche Bechlin e.V.

Mittelalterliche Feldsteinkirche 13. Jahrhundert ++ frühgotische Saalkirche, Westturm mit verbrettertem Fachwerk ++ barocker Kanzelaltar (1713) ++ Theodor Fontane schreibt im Ruppiner-Land-Kapitel seiner Wanderungen" über die Kirche ++

  • GPS-Koordinaten: 12.81163 - 52.86486
  • Adresse: Dorfstraße 52, 16816 Neuruppin
  • Telefon: +49 3391 506063
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Klosterkirche St.Trinitatis Neuruppin

Bild Klosterkirche St.Trinitatis Neuruppin
Foto: © Fritzbruno / CC-BY-SA-3.0 / Klosterkirche Sankt Trinitatis Neuruppin

Kirche des 1246 gegründeten Dominikanerklosters (Klostergebäude existieren nicht mehr) ++ ältestes erhaltenes Bauwerk und Wahrzeichen Neuruppins ++ beide Türme von 1906/07 ++ Rekonstruktion im 19. Jahrhundert nach Plänen Karl Friedrich Schinkels ++ Areal um die Kirche nach Entwürfen von Peter Joseph Lenné ++ seeseitiger Turm kann bestiegen werden ++ Gottesdienste der Evangelischen Kirchengemeinde Neuruppin und Konzerte ++ Fontane widmet der Kirche ein Kapitel in seinen "Wanderungen" (Die Grafschaft Ruppin) ++ Klosterkirche 1989 Treffpunkt der DDR-Opposition der Region ++ 24. Oktober 1989 erste Vollversammlung des Neuruppiner „Neuen Forums“ ++ Friedensgebete mit 1000 Teilnehmern ++

  • GPS-Koordinaten: 12.80978 - 52.922679
  • Adresse: Niemöllerplatz, 16816 Neuruppin
  • Telefon: +49 3391 400739
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fontanes Wanderungen im Ruppiner Land von Neuruppin aus

7. Station: Dorfkirche Meseberg

Bild Dorfkirche Meseberg
Foto: © clemensfranz , cc by-sa 3.0

Überputzter Feldsteinbau, ursprünglich gotische Saalkirche ++ barocker Umbau 1772 ++ neobarocker Westturm, barocke Vorhalle ++ barocke Kanzel (1772), Patronatsloge ++ Gruft der Familie von Wartensleben mit mumifizierten Leichnamen ++ Grabsteine, Epitaphien, großes Votivbild (1588, Cranach-Schüler) der Familie von der Gröben, Skulptur der Kreuzabnahme Jesu (1902, Otto Lessing), Sanduhr für den Prediger ++ Theodor Fontane schreibt im Ruppiner-Land-Kapitel seiner "Wanderungen" über die Kirche ++

  • GPS-Koordinaten: 13.125168 - 52.969493
  • Adresse: Meseberger Dorfstraße, 16775 Gransee
  • Telefon: +49 33084 60212
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fontanes Wanderungen im Ruppiner Land von Rheinsberg aus

8. Station: St. Marien Kirche Gransee

Bild St. Marien Kirche Gransee
Foto: © wikitour , cc by-sa 3.0

Dreischiffige Hallenkirche aus Backstein ++ Turmpaar auf den Fundamenten des frühgotischen Vorgängerbaus ++ zwischen der Mitte des 13.Jahrhunderts und 1520 errichtet ++ 1965 Rekonstruktion der mittelalterlichen Ausmalung ++ letzte von Joachim Wagner gebaute Orgel von 1745 ++ April bis Oktober "Granseer Sommermusiken" ++ Kapitel über die Kirche in Theodor Fontanes "Wanderungen" ++ Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Gransee ++

  • GPS-Koordinaten: 13.158916 - 53.008707
  • Adresse: Klosterstraße 2a, 16775 Gransee
  • Telefon: +49 3306 2676
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fontanes Wanderungen im Ruppiner Land von Rheinsberg aus

9. Station: Dorfkirche Zernikow

Bild Dorfkirche Zernikow
Foto: © hans g. oberlack , cc by-sa 4.0

Feldsteinkirche 13. Jahrhundert ++ als Wehrkirche erbaut ++ Umbau um 1760, saniert 1990 ++ Innenausstattung Rokoko: Kanzelaltar, Orgel, Empore, Holzgestühl, Patronatsloge, Porträts Michael Gabriel Fredersdorff und Amalia Carolina von Arnim ++ Theodor Fontane schreibt im Ruppiner-Land-Kapitel seiner "Wanderungen" über die Kirche ++

  • GPS-Koordinaten: 13.08996 - 53.08939
  • Adresse: Zernikower Straße, 16775 Großwoltersdorf
  • Telefon: +49 33082 50341
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Fontanes Wanderungen im Ruppiner Land von Rheinsberg aus

10. Station: St. Laurentius Kirche Rheinsberg

Bild St. Laurentius Kirche Rheinsberg
Foto: © klabauter2 , cc by-sa 3.0

Kirche der evangelischen Gemeinde Rheinsberg ++ heutiger Altarraum geht auf einen turmlosen, rechteckigen Saal des 13. Jahrhunderts zurück ++ früh- und spätgotische Elemente sichtbar ++ 1568 Umgestaltungen durch Achim von Bredow (Patronat) ++ Ausstattung der Spätrenaissance ++ Epitaph Bredow und Achim von Arnim gewidmet ++ barocker Turm jetzt prismenartig abgeschlossen ++ Kirche ausführlich von Theodor Fontane in den "Wanderungen" beschrieben ++

  • GPS-Koordinaten: 12.89215 - 53.099617
  • Adresse: Kirchstraße 16, 16831 Rheinsberg
  • Telefon: +49 33931 2035
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.