Startmenü

Musikstadt Halle Saale zu den Hallischen Musiktagen (15 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Halle hat sich musikalisch als Festivalort profiliert. Die im November stattfinden Musiktage der Neuen Musik bilden das Gegenstück zu den im Juni veranstalteten Händelfestspielen. Die Musiktage werden seit ihrer Gründung vom Komponistenverband ausgerichtet und unterscheiden sich von anderen Festivals Neuer Musik durch eine sinnvolle Verbindung von Tradition und Moderne. Die Tour zu Orten der Musik in Halle beginnt nördlich am Händelhaus in Halle und endet südlich und endet südlich am Goethe Theater in Bad Lauchstädt. *Musikreisen*

1. Station: Händelhaus Halle

Bild Händelhaus Halle
Foto: © andreas praefcke , cc by-sa 3.0

Musikmuseum ++ Renaissance-Gebäude vor 1558 erbaut ++ Geburtshaus Georg Friedrich Händels ++ Ausstellungen "Händel – der Europäer", "Historische Musikinstrumente" ++ Sammlung mit 700 Instrumenten, 1000 Handschriften ++ Sonderausstellungen, Konzerte (u.a. Hallische Musiktage), Vorträge, musikwissenschaftliche Konferenzen, musikalische Kinderveranstaltungen ++ Gemälde- und Grafiksammlung, Bibliothek, Tonträgersammlung, Archiv, Museums-Shop ++

  • GPS-Koordinaten: 11.96695 - 51.48405
  • Adresse: Großen Nikolaistraße 5, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 50090103
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Universitäts Zweigbibliothek Musik Halle Saale

Martin Luther Universität Halle-Wittenberg, Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt, Zweigbibliothek Musik (Ha 38) ++ Sammelgebiete: Musikgeschichte des 18. Jahrhundert, Neue Musik, Filmmusik, Rock-u. Popmusik, Musikethnologie, Musikpädagogik, Musikdidaktik ++

  • GPS-Koordinaten: 11.96739 - 51.4848
  • Adresse: Kleine Marktstraße 7, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 5522078
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Spezialbibliothek Kirchenmusik Halle Saale

Hochschulbibliothek und Spezialbibliothek fu?r Musik/Kirchenmusik ++ 30.000 Musikalien, 5.000 Fachbücher (Musikgeschichte, Instrumentenkunde, Liturgik und theologische Literatur), 3300 Tonträger (Schallplatten / Kassetten / CD's), Fachzeitschriften ++ Bach-Kantaten-Bibliothek (Aufführungsmaterialien zu 55 Kantaten von Johann Sebastian Bach ++ Kirchenmusikalische Bibliothek der Provinz Sachsen (abgeschlossene Sammlung, 5000 BE / Bücher u. Musikalien) ++ als Präsenzbibliothek im Leseraum zugänglich ++

  • GPS-Koordinaten: 11.966538 - 51.484755
  • Adresse: Kleine Ulrichstraße 35, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 219690
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Hallescher Dom

Bild Hallescher Dom
Foto: © white shark / cc by-sa 3.0

Dreischiffige Hallenkirche ohne Turm und Querhaus ++ ursprünglich Klosterkirche St. Paul zum heiligen Kreuz der Dominikaner ++ um 1330 vollendet ++ 1520 Umbau zu einem Gesamtkunstwerk im Stile der Spätgotik und der frühen Sächsischen Renaissance ++ Renaissance 1523 Stiftskirche des Magdeburger Erzbistums ++ Barockorgel 1851 ersetzt ++ seit 1688 evangelisch-reformierte Domgemeinde ++ 1702 - 1703 war Georg Friedrich Händel Gemeinde-Organist ++

  • GPS-Koordinaten: 11.965614 - 51.484679
  • Adresse: Domplatz 5, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 2021379
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Friedemann Bach Haus Halle

Bild Friedemann Bach Haus Halle
Foto: © catatine , cc by-sa 3.0

Ehemaliges Wohnhaus des Komponisten Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784, ältester Sohn von Johann Sebastian Bach) ++ mittelalterliches Bürgerhaus mehrfach umgebaut ++ Musikmuseum seit 2012 ++ Ausstellungsfläche 150 qm ++ Dauerausstellung "Musikstadt Halle" zur Geschichte des Hauses, zu Leben und Wirken u. a. von Friedemann Bach, Johann Sebastian Bach, Samuel Scheidt, Robert Franz, Georg Friedrich Händel, Carl Loewe ++ Hörstationen ++ Wilhelm Friedemann Bach wirkte von 1746 an als Musikdirektor und Organist an der Marienkirche in Halle ++

  • GPS-Koordinaten: 11.965043 - 51.483051
  • Adresse: Große Klausstraße 12, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 50090103
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Hallische Musiktage Halle Saale

Bild Hallische Musiktage Halle Saale
Foto: © Landesverband Sachsen-Anhalt Deutscher Komponisten

Traditionsreiches Festivals zeitgenössischer Musik ++ gegründet 1955 (zweitältestes Festival Neuer Musik in Deutschland nach den Donaueschinger Musiktagen) ++ jährlich etwa zehn Konzerte im November ++ Verbindung von Tradition und Moderne, von Internationalität und lokalem Kolorit ++ Schwerpunkt Nachwuchsförderung ++ jährliches Thema ++ Konzerte, Ausstellungen ++ Spielorte Georg-Friedrich-Händel-Halle, Konzerthalle Ulrichkirche, Händel-Haus ++ seit 1977 Hans-Stieber-Preis für junge Komponisten ++

  • GPS-Koordinaten: 11.959876 - 51.472885
  • Adresse: Böllberger Weg 188, 06110 Halle
  • Telefon: +49 345 2024022
  • Website
  • Reisezeit: November

8. Station: Kirche St. Marien Halle

Bild Kirche St. Marien Halle
Foto: © omits , cc by-sa 3.0

Spätgotische Marktkirche Unser Lieben Frauen ++ ab 1529 errichtet ++ dreischiffigen Hallenkirche, vier Türme ++ Architekt Caspar Kraft ++ Justus Jonas, Freund und Mitstreiter Martin Luthers, hielt in der Karwoche 1541 die erste evangelische Predigt, Martin Luther hat hier dreimal gepredigt ++ daran erinnert die spätgotische Kanzel ++ Luther-Denkmal an der Außenmauer zwischen den Hausmannstürmen ++ Totenmaske von Luther, durch Wilhelm Furtenagel abgenommen ++ 1552 gegründete Marienbibliothek mit rund 30.000 Bänden, vorwiegend aus dem 15. bis 18. Jahrhundert ++ Bronzetaufe von 1430 von Ludolf und Heinrich von Braunschweig, Georg Friedrich Händel 1685 getauft ++ große Orgel wurde Johann Sebastian Bach eingeweiht, Prospekt von 1716 noch erhalten ++ der junge Georg Friedrich erhielt an der kleineren Orgel 1693 seinen ersten Unterricht bei Friedrich Wilhelm Zachow ++

  • GPS-Koordinaten: 11.96827 - 51.48219
  • Adresse: An der Marienkirche 2, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 5170894
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: Händel Denkmal Halle

Bild Händel Denkmal Halle
Foto: © dnaw , wikimedia

Denkmal zu Ehren von Georg Friedrich Händel ++ 1859 errichtet ++ Bildhauer Hermann Heidel, Kunstgießer Hermann Gladenbeck ++ Standort gegenüber der Taufkirche Händels auf dem Halleschen Marktplatz ++ Marmor-Postament, Bronzestatue, Notenpult im Rokokostil, Schmuckgitter ++ Inschrift: HAENDEL, Errichtet von seinen Verehrern in Deutschland und England ++

  • GPS-Koordinaten: 11.970317 - 51.482818
  • Adresse: Marktplatz, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 1229984
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Opernhaus Halle

Bild Opernhaus Halle
Foto: © ralf lotys , cc by-sa 3.0

Klassizistischer Theaterbau ++ 1886 als Stadttheater erbaut, 1945 zerstört, 1951 wieder eröffnet ++ Architekten Heinrich Seeling, Kurt Hemmerling ++ Aufführungsort der Händel-Festspiele ++ Sänger u.a. Anny Schlemm, Jutta Vulpius, Irmgard Arnold, Philine Fischer, Margarete Herzberg, Werner Enders, Franz Stumpf, Wolfgang Sommer, Hellmuth Kaphahn ++ verfügt über alle Sparten und Gattungen des Musiktheaters ++ jährliche Neuproduktionen von Opern Georg Friedrich Händels ++ bespielt auch das Goethe-Theater in Bad Lauchstädt ++

  • GPS-Koordinaten: 11.97117 - 51.48678
  • Adresse: Universitätsring 24, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 51100
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Beatles Museum Halle Saale

Bild Beatles Museum Halle Saale
Foto: © Rainer Moers / CC-by-sa 3.0.de / Beatles-Museum in Halle (Saale)

Bürgerhaus von 1708 ++ Musikmuseum ++ 1999 eröffnet ++ Museumsgründer Rainer Moers ++ Fläche 600 qm ++ Ausstellung zur Zeit der Band von ihrer Gründung (1960) bis zu deren Auflösung (1970), zu den Solokarrieren der Bandmitglieder ++ Ausstellungsstücke einer früheren Wanderausstellung ++ 2.500 Exponate ++ u. a. Fotos, Zeitungsartikel, Fan-Souvenirs, Autogramme, Plakate, Kuriositäten, Beatles-Briefmarken, Puzzlespiel, Filme, Musik ++

  • GPS-Koordinaten: 11.96846 - 51.480275
  • Adresse: Alter Markt 12, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 2903900
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

12. Station: Konzerthalle St. Ulrich Kirche Halle Saale

Bild Konzerthalle St. Ulrich Kirche Halle Saale
Foto: © OmiTs / CC-BY-SA-3.0 / Konzerthalle St. Ulrich-Kirche in Halle (Saale)

Zweischiffige gotische Hallenkirche ohne Querschiff ++ 1496 als Klosterkirche der Serviten errichtet ++ ab 1531 durch die Ulrich-Gemeinde genutzt ++ 1806-1836 Universitätskirche ++ Gotteshaus bis 1971, seit 1976 Konzerthalle ++ 500 Sitzplätze ++ Barockprospekt der Förner-Orgel erhalten ++ Konzertorgel von 1980 (Orgelbaufirma Wilhelm Sauer) für breites Spektrums an Orgelliteratur ++

  • GPS-Koordinaten: 11.973272 - 51.480462
  • Adresse: Christian-Wolff-Straße 2, 06108 Halle
  • Telefon: +49 345 2213021
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

14. Station: Händel Weinberg Zappendorf

Bild Händel Weinberg Zappendorf
Foto: © gemeinde zappendorf

Weingut Hoffmann Alte Schrotmühle ++ Händel-Weinberg wurde 1999 symbolisch wieder aufgerebt (Rebsorten Weißer und Roter Gutedel) ++ erster ausgebauter Jahrgang Händelwein 2011 (frischer Gutedel Q.b.A.) ++ Georg Friedrich Händels Vater und Großvater besaßen in der ersten Hälfte des 17. Jahrhundert in der heutigen Zappendorfer Flur einen Weinberg ++ auf Anfrage Touren zum Händel-Weinberg inklusive Verkostung ausgewählter Saale-Unstrut-Weine direkt am Weinberg ++

  • GPS-Koordinaten: 11.866685 - 51.568929
  • Adresse: Hauptstraße 35a, 06198 Salzatal
  • Telefon: +49 34601 22932
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

15. Station: Goethe Theater Bad Lauchstädt

Bild Goethe Theater Bad Lauchstädt
Foto: © dundak , cc by-sa 2.5

Goethe ließ das Theater errichten ++ Sommerspielstätte für des Dichters Weimarer Hoftheatertruppe ++ Eröffnung am 26. Juni 1802 ++ rekonstruierte historische Bühnenmaschinerie ++ effektvolle Bühnenbildwechsel bei offenem Vorhang ++ alljährlich Aufführungen von Werken Goethes, Schillers, Mozarts, Händels u.a. ++ Aufführungsort der Händel-Festspiele Halle ++ Park als historische Kuranlagen ++

  • GPS-Koordinaten: 11.862931 - 51.386731
  • Adresse: Parkstraße 18, 06246 Bad Lauchstädt
  • Telefon: +49 34635 7820
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.