Startmenü

Kunstmuseen in Nordhessen (12 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Die Kunstmuseen in Nordhessen sind von Museumslandschaft der documenta-Stadt Kassel geprägt. Außerhalb von Kassel gibt es ältere Kunstgeschichte zu entdecken, die mit Namen wie Thonet, Tischbein oder Grimm verbunden ist. Die Tour zu den wichtigsten Kunstmuseen in Nordhessen beginnt westlich im Museum Thonet in Frankenberg und endet nördlich im Kunstmuseum des Residenzschlosses in Bad Arolsen. *Kunstreisen*

1. Station: Museum Thonet Frankenberg

Bild Museum Thonet Frankenberg
Foto: © dominik matus , cc by-sa 3.0

Designmuseum, Firmenmuseum ++ Ausstellungsfläche 700 m² ++ Ausstellung zur Thonet-Geschichte 1819 bis heute ++ Möbel-Sammlung ++ Modelle des Firmengründers Michael Thonet, Möbel aus Jugendstil, Bauhaus, Möbelklassiker der 50er, 60er, 70er Jahre ++ geöffnet nach Vereinbarung und Freitag 14 - 17 Uhr, 1. Samstag des Monats 14 - 16 Uhr ++ Führungen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.78784 - 51.0519
  • Adresse: Michael-Thonet-Straße 1, 35066 Frankenberg
  • Telefon: +49 6451 5080
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Malerstübchen Willingshausen

Bild Malerstübchen Willingshausen
Foto: © wikimedia , Willingshausen Malerkolonie, Foto von 1913; v.l.n.r.: Heinrich Giebel, Marlies Dörr, Hermann Kätelhön, Hermann Metz, Wilhelm Thielmann, Adolf Lins, Heinrich Otto, Carl Bantzer

Malerstübchen im Gerhardt von Reuternhaus ++ 1977 eröffnet, 2005 moderner Anbau ++ älteste deutsche Künstlerkolonie (1814 begründet) ++ Künstler u. a. Gerhardt von Reutern, Ludwig Emil Grimm, Ludwig Knaus, Adolf Lins, Wilhelm Claudius, Hugo Mühlig, Emil Zimmermann, Hans von Volkmann, Carl Bantzer, Hermann Kätelhön, Paul Baum, Heinrich Otto und Heinrich Giebel, Wilhelm Thielmann ++ bäuerliche Motive ++ heute Museum ++ kunsthistorische Ausstellung zur Willingshausner Malerkolonie ++ Originale der Maler ++ Führungen ++ wechselnde Ausstellungen, Kurse, Stipendien ++

  • GPS-Koordinaten: 9.19611 - 50.85039
  • Adresse: Merzhäuser Straße 1, 34628 Willingshausen
  • Telefon: +49 6697·1418
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Museum Modern Art Hünfeld

Bild Museum Modern Art Hünfeld
Foto: © Stadt Hünfeld

Denkmalgeschützter Jugendstilbau ++ erbaut 1907 ++ früheres Gaswerk der Stadt Hünfeld ++ Museum seit 1990 ++ Kunstsammlung Jürgen Blum ++ 4.000 Werle ++ konstruktive, konkrete, konzeptuelle, reduktive Kunst ++ Skulpturengarten ++ Jahresausstellungen ++ Künstler u. a.

Bézie, Christo, Darboven, Graubner, Haslinger, Kandinsky, Molnar, Polke, Spoerri, Vasarely, Vautier, Vostell, Warhol ++ voraussichtlich Mai 2013 wegen Renovierungsarbeiten geschlossen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.761847 - 50.680133
  • Adresse: Hersfelder Straße 25, 36088 Hünfeld
  • Telefon: +49 6652 7243
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Museum für zeitgenössische Kunst, Kultur und Karikatur (muzkkka) Rotenburg an der Fulda

Bild Museum für zeitgenössische Kunst, Kultur und Karikatur (muzkkka) Rotenburg an der Fulda
Foto: © muzkkka

Kunstmuseum ++ 2009 eröffnet wechselnde Ausstellungen zur zeitgenössischen Kunst ++ Künstler u. a. Salvador Dalí, Horst Knobel, Gennady Karabinskiy, Joan Miró ++

  • GPS-Koordinaten: 9.730342 - 50.994217
  • Adresse: Obertor 8, 36199 Rotenburg an der Fulda
  • Telefon: +49 6623 9148514
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Warte für Kunst Kassel

Bild Warte für Kunst Kassel
Foto: © warte für kunst

Eröffnet 2007 ++ Ausstellungsort und Experimentierfeld für zeitgenössische Kunst ++ Atelier der Fotografin Melanie Vogel und Ausstellungsraum ++ Künstler u. a. Anne Katrin Carstens, Duncan Whyte, Jens Ertelt, Daniel Stubenvoll, Jean-Philippe Brunaud, Stephanie Heike, Dennis Feser, Lars Rosenbohm, Milena Carstens, Paula Winkler, Jung Im Seo, Andreas Thein ++

  • GPS-Koordinaten: 9.487512 - 51.307423
  • Adresse: Frankfurter Straße 54, 34121 Kassel
  • Telefon: +49 163 7398775
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Neue Galerie Kassel

Bild Neue Galerie Kassel
Foto: © gerd fahrenhorst , cc by- sa 3.0

Museumsgebäude Neorenaissance an der Schönen Aussicht ++ erbaut 1877, 1945 schwer beschädigt, 1976 wieder eröffnet ++ Architekt Heinrich von Dehn-Rotfelser ++ nach dem Vorbild von Leo von Klenzes Alte Pinakothek in München ++ konzipiert für die Gemäldesammlung des Landgrafen Wilhelm VIII. von Hessen Kassel ++ heute Sammlung der Moderne ++ Malerei 19. Jahrhundert (u. a. Johann Martin von Rohden, Johann Wilhelm Schirmer, Künstlern der Willingshäuser Malerschule, Künstler der Kasseler Akademie, Nazarener, Biedermeier, Salonmalerei, Historismus, deutscher Neoimpressionismus (Paul Baum, Curt Herrmann), Lovis Corinth, Klassische Moderne (u. a. von Alexej von Jawlensky, Henri Laurens, Max Ernst, Conrad Felixmüller), Malerei und Skulptur der Nachkriegszeit, 1950er, 1960er Jahre, Pop Art, abstrakte Malerei, zeitgenössischen Kunst (Gerhard Richter, Sigmar Polke, Wolf Vostell, Quadriga), ungegenständliche, monochrome Malerei ++ Erwerbungen der documenta-Ausstellungen (u. a. der „Kasseler Raum - Ferne Zwecke“ von Ulrike Grossarth, die Installation „THOU-LESS“ von Doris Salcedo und Romuald Hazoumés „Dream“) ++ 1976 von Joseph Beuys persönlich eingerichtete Raum im Erdgeschoss (8 „The pack (Das Rudel)“ (1969), vier Vitrinen, 29 Zeichnungen, sieben plastische Bilder) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.493459 - 51.309801
  • Adresse: Schöne Aussicht 1, 34117 Kassel
  • Telefon: +49 561 31680400
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Torwache am Hessischen Landesmuseum Kassel

Bild Torwache am Hessischen Landesmuseum Kassel
Foto: © hafenbar , cc by-sa 3.0

Teil einer unvollendet gebliebenen Toranlage ++ entstanden 1805 ++ Architekt Heinrich Christoph Jussow ++ 1931-1939 Kupferstichkabinett ++ heute Designmuseum ++ Teil der Sammlung Kunsthandwerk und Plastik des Hessischen Landesmuseums ++ Ausstellung zu Historismus, Jugendstil, Bauhaus, Art Déco, 50er Jahre, Postmoderne ++ Jugendstiletage mit Möbeln, Glas, Keramik, Schmuck ++ Künstler u. a. Émile Gallé, Hemry van de Velde, Richard Riemerschmi, Louis Comfort Tiffany, Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe, Otto Lindig, Wilhelm Wagenfeld, Dieter Rams, Ettore Sottsass ++ Wechselausstellungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.48999 - 51.3109
  • Adresse: Brüder-Grimm-Platz 5, 34117 Kassel
  • Telefon: +49 561 316800
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Fridericianum Kassel

Bild Fridericianum Kassel
Foto: © carroy , cc by-sa 3.0

Klassizistisches Museumsgebäude ++ 1779 erbaut ++ Architekt Simon Louis du Ry ++ symmetrische Dreiflügelanlage, drei Geschosse ++ konzipiert für die landgräflichen Kunstsammlungen, fürstliche Bibliothek ++ 1810-1813 Ständepalast mit Parlamentssaal ++ seit 1955 alle fünf Jahre zum Mittelpunkt der documenta ++ Ausstellungsort für zeitgenössische Kunst (Kunsthalle Fridericianum) ++ Positionen der Gegenwartskunst, Einzelausstellungen junger internationaler Künstler ++ Kunstwerk der documenta 9 (1992) „Die Fremden“ von Thomas Schütte (3 Figuren auf dem Säulenportal) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.49739 - 51.31412
  • Adresse: Friedrichsplatz 18, 34117 Kassel
  • Telefon: +49 561 707270
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

9. Station: KulturBahnhof Kassel

Bild KulturBahnhof Kassel
Foto: © Ralf Roletschek / GFDL-1.2 / KulturBahnhof Kassel

Zum Kulturzentrum umgebauter alter Kopfbahnhof ++ Fertigstellung 1998 ++ Architekten ARGE AIS-Architekten und crep D ++ Kino, Gastronomie, Ausstellungsräume ++ Ausstellungsort der documenta ++ Kasseler Architekturzentrum ++ Caricatura Galerie für Komische Kunst Kassel (wechselnde Ausstellungen zu Karikatur und Cartoon, Kritik und Komik - Komische Kunst als Kabarettprogramm, Lesung, Konzert, Museums-Shop) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.48997 - 51.31816
  • Adresse: Bahnhofsplatz 1, 34117 Kassel
  • Telefon: +49 561 776499
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

10. Station: Schloss Wilhelmshöhe Kassel

Bild Schloss Wilhelmshöhe Kassel
Foto: © Diego Delso / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Klassizistische Dreiflügelanlage ++ erbaut 1798 unter Landgraf Wilhelm IX. ++ Architekten Simon Louis du Ry, Heinrich Christoph Jussow ++ Vorbilder Schloss Wanstead und Prior Park in England ++ 1806-1813 Residenz des Königs von Westphalen, Jérôme Bonaparte ++ 1891-1918 Sommerresidenz der Kaiserfamilie, Rückzugsort für Kaiser Wilhelm II. ++ heute historische Einrichtung des Weißensteinflügels zu besichtigen ++ Museum im Mittelbau ++ Antikensammlung, Keramik, Gemäldegalerie Alte Meister (flämische und holländische Malerei des Barock, u. a. Rembrandt, Frans Hals, Rubens, altdeutsche Malerei u. a. Albrecht Altdorfer, Albrecht Dürer, italienische und spanische Malerei), Graphische Sammlung ++ historische Kapelle (Evangelische Kirchgemeinde) ++ englischer Landschaftspark (Bergpark) mit Löwenburg, Herkules , Wasserspielen, Rosensammlung (1000 Sorten und Arten) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.414865 - 51.317329
  • Adresse: Schlosspark 1, 34131 Kassel
  • Telefon: +49 561 316800
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

11. Station: Christian Daniel Rauch Museum Bad Arolsen

Bild Christian Daniel Rauch Museum Bad Arolsen
Foto: © ingo wölbern , wikimedia

Barocker Marstall ++ 1755 erbaut ++ Architekt Friedrich Franz Rothweil ++ Bauherr Fürst Carl August Friedrich zu Waldeck und Pyrmont ++ heute Kunstmuseum ++ Skulpturen-Sammlungen des 19. Jahrhunderts aus der Alten Nationalgalerie Berlin ++ Schwerpunkt Christian Daniel Rauch (Rauch wurde in Arolsen geboren) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.02101 - 51.37938
  • Adresse: Schloßstraße 30, 34454 Bad Arolsen
  • Telefon: +49 5691 625734
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Kuenstlermuseen in Nordhessen , Kuenstlermuseen in Hessen

12. Station: Residenzschloss Bad Arolsen

Bild Residenzschloss Bad Arolsen
Foto: © Armin Schönewolf / wikimedia

Barockes Residenzschloss ++ Versailles des Waldecker Landes ++ erbaut ab 1710, 2007 restauriert ++ Architekt Julius Ludwig Rothweil ++ Residenz von Wittekind Fürst zu Waldeck und Pyrmont ++ Steinerner Saal, Pfälzisches Zimmer, Alhambra, Weißer Saal (Gemälde von Tischbein, Meytens, Aldegrever), Musik-, Weißes Empire-, Kronprinzenzimmer, Roter und Blauer Salon ++ im Westflügel wechselnde Ausstellungen des Museums Arolsen zur Kunst- und Kulturgeschichte, zeitgenössische Kunst, Fotografie ++ Hofbibliothek, Forstamt ++ Bad Arolser Barockfestspiele im Frühjahr ++ Hochzeitsschloss ++ Schlossführungen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.02193 - 51.38016
  • Adresse: Schlossstrasse 27, 34454 Bad Arolsen
  • Telefon: +49 5691 89550
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.