Startmenü

Kunstmuseen & Gourmet in Wuerzburg (8 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Ein ungewöhnlicher Ausstellungsort ist sicher der des Kunstvereins Würzburg. Auf dem stillgelegten Frachtkahn MS IRIS befindet sich seit 1995 am Standort im Alten Hafen die „schwimmende Galerie“ des Kunstvereins. Hier gibt es wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Eine Kunstpause kann man in zwei sehr guten Restaurants einlegen. Die Tour zu den Kunstmuseen in Würzburg beginnt westlich auf der Festung Marienberg und endet nördlich auf dem Kunstschiff Arte Noah. *Kunstreisen*

1. Station: Festung Marienberg Würzburg

Bild Festung Marienberg Würzburg
Foto: © Avda / CC-BY-SA-3.0 / Festung Marienberg

Wahrzeichen Würzburgs ++ 1201 bis zum Umzug in die Residenz Sitz der Würzburger Fürstbischöfe Mitte 18. Jahrhundert ++ Ursprünge der Burg 8. Jahrhundert, Mainfränkisches Museum Würzburg, Hof mit Wirtschaftsgebäuden, Bastion 16. Jahthundert, Greiffenclau-Hof mit Kommandantenbau und barockem Zeughaus 18. Jahrhundert ++ Maschikuliturm (Architekt Balthasar Neumann) ++ Museum seit 1913 ++ eine der großen Kunstsammlungen Bayerns ++ 45 Schauräume ++ Gemälde, Skulpturen, Kunsthandwerk aus Würzburg und Mainfranken ++ Frühzeit bis 19. Jahrhundert ++ Künstler u. a. Sammlung Tilman Riemenschneider, Lucas Cranach d.Ä., Tiepolo ++ Fayencen, bemalte und geschnittene Gläser, Goldschmiedearbeiten, Sammlung historischer Uhren ++ Fürstenbaumuseum (Stadtgeschichte, Fürstensaal, fürstbischöfliche Schatz- und Paramentenkammer, Stadt-Modelle um 1525 und 1945 ++ barocker Fürstengarten in seiner heutigen Form um 1700 ++ Marienkirche im inneren Burghof (um 704 errichtet, älteste christliche Kirche Würzburgs, Bischofskirche 742-788) ++ Hochzeitsburg (Trauungen in der Festungskirche) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.912674 - 49.789907
  • Adresse: Oberer Burgweg, 97082 Würzburg
  • Telefon: +49 931 205940
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig
Diese Station gibt es auch in den Touren: Keramik in Franken , Kunst in Wuerzburg , Kunst & Gourmet in Wuerzburg

2. Station: Restaurant Rebstock Würzburg

Bild Restaurant Rebstock Würzburg
Foto: © Hotel Rebstock zu Würzburg GmbH

Traditionshaus seit 1408 ++ Hotel Rebstock ++ Ambiente edles Stadtrestaurant ++ Küche bietet fränkischen Zutaten in moderner Zubereitung, junge internationale Küche mit interessanten Variationen, leicht und saisonorientiert ++

  • GPS-Koordinaten: 9.930222 - 49.790501
  • Adresse: Neubaustraße 7, 97070 Würzburg
  • Telefon: +49 931 30930
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Residenz Würzburg

Bild Residenz Würzburg
Foto: © visualbeo , cc by-sa 3.0

Bedeutende Schlossanlage des Barock in Europa ++ ehemalige Residenz der Würzburger Fürstbischöfe ++ 1780 fertig gestellt ++ Architekt Balthasar Neumann ++ Deckenfresko mit den vier Erdteilen von Giovanni Battista Tiepolo (1752/53), im Kaisersaal zur politische Geschichte zu Zeiten Kaiser Friedrich Barbarossas (1751/52) ++ über 40 Schlossräume zu besichtigen ++ Venezianische Malerei des 17. und 18. Jahrhunderts (Zweigmuseum der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen) ++ Hofkirche ++ Hofgarten des Rokoko (Hofgärtner Johann Prokop Mayer) ++ seit 1963 im Südflügel Martin von Wagner Museum (1832 gegründete Sammlung der Universität Würzburg, Antikensammlung, Ägyptische Sammlung, Gemäldegalerie, Skulpturen, Graphischen Sammlung, u. a. Pastell-Portrait Kaspar Hausers von J. F. C. Kreul, Werke von Tilman Riemenschneider) ++ Hofgarten, Gartenbereiche mit geschnittenen Formobstbäumen, Kübelpflanzen, Blumenbeeten, Hecken, Spalieren, Laubengängen, Orangerie, Küchengarten ++ klassizistischen Gartenskulpturen von Johann Peter Wagner ++ seit 1981 Welterbe der UNESCO ++ Hochzeitsschloss (Trauungen in der Hofkirche) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.93844 - 49.79331
  • Adresse: Residenzplatz 2, 97070 Würzburg
  • Telefon: +49 931 355170
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Museum am Dom Würzburg

Bild Museum am Dom Würzburg
Foto: © mattes , wikimedia

Museum der Diözese Würzburg ++ eröffnet 2003 ++ Ausstellungsfläche 1.800 qm ++ Dauerausstellung Kunst 10. bis 21. Jahrhundert ++ 300 Exponate ++ Künstler u. a. Tilman Riemenschneider, Johann Peter Wagner, Ernst Barlach, Käthe Kollwitz, Joseph Beuys, Wolfgang Mattheuer, Werner Tübke ++ Museumskonzept konfrontiert alte und neue Kunst in thematischen Beziehungen wie „hoffen“, „mahnen“, „bezeugen“ ++ Veranstaltungs- und Führungsprogramm ++

  • GPS-Koordinaten: 9.932035 - 49.793654
  • Adresse: Kiliansplatz, 97070 Würzburg
  • Telefon: +49 931 38665600
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Domschatz Würzburg

Bild Domschatz Würzburg
Foto: © mattes , wikimedia

Ehemaliger Domherrenhof Marmelstein ++ Dauerausstellung des Domschatzes ++ über 130 Objekte vom 11. bis zum 20. Jahrhundert ++ bischöfliche Insignien, Gefäße, Gewänder, Grabbeigaben, bestickte Textilien, Gemälde, Bildhauer- und Goldschmiedearbeiten ++ Themen: Dom als Grablege mit Grabfunden, als liturgischer Raum mit gottesdienstlichen Geräten, als Kirche des Bischofs mit bischöflichen Insignien ++

  • GPS-Koordinaten: 9.931254 - 49.792613
  • Adresse: Plattnerstraße, 97070 Würzburg
  • Telefon: +49 931 38665600
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Restaurant REISERS am Stein Würzburg

Bild Restaurant REISERS am Stein Würzburg
Foto: © Reisers Genussmanufaktur

Restaurant, Weinbar, Terrasse, Weingut ++ edel-ländliches Ambiente ++ fantasievolle Küche bietet keine Standard-Gerichte, Speisekarte täglich nach dem saisonalen Angebot ++

  • GPS-Koordinaten: 9.92813 - 49.80518
  • Adresse: Mittlerer Steinbergweg 5, 97080 Würzburg
  • Telefon: +49 931 286901
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

7. Station: Museum im Kulturspeicher Würzburg

Bild Museum im Kulturspeicher Würzburg
Foto: © tors , cc by-sa 3.0

Getreidespeichers am Alten Hafen (1904) ++ seit 2004 Museum im Kulturspeicher ++ Umbau zu funktionsgerechter Architektur ++ Zentrum für die Kunst des 19. - 21. Jahrhunderts ++ Ausstellungsfläche 3.500 qm ++ Dauerausstellung Werke aus Romantik, Biedermeier, Impressionismus, Expressionismus, Gegenwart ++ Künstler u. a. Max Slevogt, Ludwig von Gleichen-Rußwurm, Erich Heckel, Emy Roeder (Nachlass), Stephan Balkenhol, Magdalena Jetelová, Camill Leberer, Dieter Stein, Rudolf Wachter, Barbara Camilla Tucholski ++ Sammlung „Peter C. Ruppert. Konkrete Kunst in Europa nach 1945“ (250 Arbeiten u. a. von Max Bill, Günter Fruhtrunk, Victor Vasarely), sich bewegende Kunstwerke, Lichtobjekte, Zufallsbilder, vom Computer entwickelte Kunst ++ 2005 Bayerischer Museumspreis der Versicherungskammer Bayern ++ Verleihung Preis Peter C. Ruppert für Konkrete Kunst in Europa im dreijährigen Turnus durch die Stadt Würzburg ++

  • GPS-Koordinaten: 9.92319 - 49.80065
  • Adresse: Veitshöchheimer Straße 5, 97080 Würzburg
  • Telefon: +49 931 322250
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

8. Station: Kunstschiff Arte Noah Würzburg

Bild Kunstschiff Arte Noah Würzburg
Foto: © Kunstverein Würzburg e.V.

Ausstellungsort des Kunstvereins Würzburg e.V. (gegründet 1989) ++ 1992 stillgelegter Frachtkahn MS IRIS ++ seit 1995 „schwimmende Galerie“ des Kunstvereins ++ Standort im Alten Hafen Würzburg ++ wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst ++ sechs Ausstellungen pro Jahr ++ Führungen ++ Kunstverein bietet Vorträge, Filmvorführungen, Atelierbesuche, Kunstreisen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.92319 - 49.80065
  • Adresse: Veitshöchheimer Straße 5, 97080 Würzburg
  • Telefon: +49 931 45249760
  • Website
  • Reisezeit: März bis November


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.