Startmenü

Gärten - Klostergarten

Klostergärten spiegeln wie keine andere Form des Gartens die Geschichte unserer Ernährung, Medizin und Naturkontemplation wieder. Obwohl es nur noch wenige Klöster in Mitteleuropa gibt und die Zahl der Christen abnimmt, erfreuen sich restaurierte und wiederbelebte mittelalterliche Klostergärten wachsender Beliebtheit. Unsere Touren führen in Regionen, in denen man die schönsten und interessantesten Klostergärten besuchen kann. 

In der Gartenlandschaft des Teutoburger Waldes hat sich eine ausgeprägte Kultur der Kräuter-, Heilpflanzen-, Apotheker- und Klostergärten entwickelt. Teilweise wurden Klostergärten rekonstruiert, in... mehr »

In der Gartenlandschaft von Ostwestfalen Lippe gibt es mit dem Kloster Dalheim in Lichtenau wiederhergestellte barocke Klostergärten (Heilkräutergarten zum Kenntnisstand der Klostermedizin im Barock)... mehr »

Die Klostergärten im Süden Deutschlands profitieren vom milden Klima. So findet man auch schon mal biblische Gewächse wie Feige, Myrte, Olive, Granatapfel (Kloster Roggenburg). Erhalten sind aber auch... mehr »

In Schwaben sind oft die Strukturen alter Klostergärten erhalten. Wobei die Rekonstruktion des berühmten Kräutergartens mit den Hortuspflanzen des Abts Walahfrid Strabo auf säkularisiertem Boden der... mehr »

Ein schönes Beispiel für die Klostergärten im Süden Deutschlands ist die Rekonstruktion des berühmten Kräutergartens mit den Hortuspflanzen des Abts Walahfrid Strabo auf säkularisiertem Boden der... mehr »