Startmenü

Friedrich August Stueler in Westdeutschland (5 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Aus der preußischen Zeit sind Stüler-Bauten auch in Westdeutschland zu finden. Die Beteiligung Friedrich August Stülers an solchen bedeutenden Bauten wie der Burg Hohenzollern oder der Burg Stolzenfels prägte er dort das Bild preußischer Baukunst des Historismus mit. Die Tour zu den Bauwerken Friedrich August Stülers in Westdeutschland beginnt südlich an der Evangelischen Stadtkirche in Sigmaringen und endet nördlich an der Trinitatiskirche in Köln. *Architekturreisen*

1. Station: Stadtkirche Sigmaringen

Bild Stadtkirche Sigmaringen
Foto: © Andrzej Otrębski / wikimedia / CC BY-SA 4.0

Neugotische Kirche (Ensemble Kirche, Pfarrhaus, Gemeindehaus) ++ erbaut 1861 ++ Architekt Friedrich August Stüler ++ Arkadengang zum Pfarrhaus ++ Innenausstattung kaum erhalten ++ Jugendstil-Fenster im Schiff, über dem Altar ein Sternenhimmel ++ Evangelische Kirchgemeinde Sigmaringen ++

  • GPS-Koordinaten: 9.22022 - 48.08516
  • Adresse: Karlstraße 24, 72488 Sigmaringen
  • Telefon: +49 7571 683010
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Burg Hohenzollern

Bild Burg Hohenzollern
Foto: © A. Kniesel / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Dritte Burg ++ Neogotische Anlage ++ 1867 erbaut ++ Architekten Friedrich August Stüler, Moritz Karl Ernst von Prittwitz, Bildhauer Gustav Willgohs ++ Stammburg der Hohenzollern ++ Befestigungsanlagen, Schlossgebäude als offenes U, katholische und evangelische Kapelle ++ Waffen- und Schatzkammer, Grafensaal ++ Burggarten (ursprünglicher Bepflanzungsplan von Peter Joseph) ++ Ausstellungen, Konzerte, Theater- und Kinoveranstaltungen, Weihnachtsmarkt ++ Führungsprogramm ++

  • GPS-Koordinaten: 8.967565 - 48.323279
  • Adresse: Burg Hohenzollern, 72379 Burg Hohenzollern
  • Telefon: +49 7471 2428
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Pfarrkirche St. Johannes Hechingen

Bild Pfarrkirche St. Johannes Hechingen
Foto: © RA Dr. jur. Hans G. Müsse, Hechingen / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Neugotische Kirche ++ erbaut 1857 ++ Architekt Friedrich August Stüler ++ Bauherr König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen ++ einschiffiger Bau, 1905 Querhaus, Vorhalle mit Spitzbogen, Turm mit Kupferdach ++ romanisches Altarkreuz, Königsstuhl mit Gobelin, Altarbild von Georg Eberlein, Altarbibel mit Widmung Kaiser Wilhelm II. ++ Evangelische Kirchengemeinde Hechingen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.96275 - 48.349209
  • Adresse: Zollernstraße 5, 72379 Hechingen
  • Telefon: +49 7471 6664
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Schloss Stolzenfels

Bild Schloss Stolzenfels
Foto: © Holger Weinandt / CC-BY-SA-3.0-DE / Schloss Stolzenfels

Neugotisches Schloss ++ herausragendstes Werk der Rheinromantik ++ bis 1842 entstanden ++ Architekten Karl Friedrich Schinkel, Friedrich August Stüler ++ Sommersitz von Friedrich Wilhelm IV. ++ Torgebäude, gotischer Wohnturm, Palas mit gewölbtem Rittersaal, Pergolagarten, Bergfried ++ Sammlungen historischer Waffen und Trinkgefäße ++ Wandmalereien von Hermann Stilke ++ Park nach Plänen von Peter Joseph Lenné ++ 1840 klassizistisch-neuromanische Pfarrkirche Sankt Menas (Architekt Johann Claudius von Lassaulx) ++ Statue des Hl. Menas, antike Ampulle aus dem Menas-Heiligtum in Abu Mena, Ägypten ++ Teil des UNESCO Welterbes Oberes Mittelrheintal ++ literarische Veranstaltungen, Konzerte, Theater ++ jeden Samstag Schauspielführung ++ Hochzeitsschloss (Standesamtliche Trauung) ++

  • GPS-Koordinaten: 7.592655 - 50.304786
  • Adresse: Am Schlossweg, 56075 Koblenz
  • Telefon: +49 261 51656
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Evangelische Trinitatiskirche Köln

Bild Evangelische Trinitatiskirche Köln
Foto: © A. Savin / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Spätklassizistische Kirche, orientiert an altchristlichen Basiliken ++ errichtet 1860, 1943 zerstört, 1965 wieder aufgebaut ++ Architekten Friedrich August Stüler, Eduard Kramer ++ dreischiffige, vierachsige Emporenbasilika, Portikus, polygonale Apsis, Seitenschiffe mit zweigeschossigem Anbau, Turm mit quadratischem Querschnitt ++ seit 1982 unter Denkmalschutz ++ Evangelischer Kirchenverband Köln und Region ++ Nutzung der Kirche als Kulturkirche ++ 2010 Einbau der Klais-Orgel (3 Man./Pedal, 44 Register) ++

  • GPS-Koordinaten: 6.960347 - 50.933505
  • Adresse: Filzengraben 4, 50676 Köln
  • Telefon: +49 152 56023660
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.