Startmenü

Museenlandschaft Expressionismus in Oberbayern (6 Stationen gefunden)

Tour bewerten

Nirgendwo in Deutschland findet sich eine so intensiv Kunst- und Naturgenuss verbindende Landschaft wie zwischen München und dem Alpenrand, wo in zahlreichen Museen ein zugleich konzentrierter und qualitätsvoller Überblick über den deutschen Epressionismus geboten wird. Im Oberbayerischen Alpenvorland zwischen München, Murnau und Kochel a. See hat die Kunst des „Blauen Reiter“ ihren Ursprung genommen und weltweit eine neue Kunstepoche eingeleitet. Zwischen Starnberger See, Kochelsee, Staffelsee und den Osterseen widmen sich gleich vier Museen den expressionistischen Strömungen in der Kunst. Die Tour zu Museen in Oberbayern, die Werke des Expressionismus zeigen, beginnt westlich am Buchheim Museum in Bernried und endet nördlich an der Pinakothek der Moderne in München. *Kunstreise*

1. Station: Buchheim Museum Bernried

Bild Buchheim Museum Bernried
Foto: © Bernhard J. Scheuvens / CC-BY-SA-2.5 / Buchheim Museum

Museum der Phantasie ++ Sammlung des Malers, Fotografen, Verlegers, Romanautors Lothar-Günther Buchheim mit Meisterwerken deutscher Expressionisten ++ Künstler Lovis Corinth, Max Beckmann und die Maler der Künstlergemeinschaft „Brücke“, Ernst Ludwig Kirchner, Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Otto Mueller, Max Pechstein, Emil Nolde ++ 3.200 qm Ausstellungsfläche ++ Architekt Günter Behnisch ++ Baujahr 2001 ++ Gebäude staffelt sich mit Dächern, Terrassen, Brücken, Balkonen, Turmbauten, Relings, Fensterbändern am Hang des Höhenrieder Parks ++ Architektur als Schiffs-Metapher ++

  • GPS-Koordinaten: 11.28851 - 47.87279
  • Adresse: Am Hirschgarten 1, 82347 Bernried
  • Telefon: +49 8158 99700
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Stadtmuseum Penzberg

Bild Stadtmuseum Penzberg
Foto: © alexander peren , cc0 1.0

Denkmalgeschütztes Haus aus dem 19. Jahrhundert ++ um 1873 – 75 als Arbeiterwohnhaus vom Bergwerk erbaut ++ Museum seit 1994 ++ Ausstellung zur Heimatgeschichte ++ Sonderausstellungen, Kunstausstellungen ++ Sammlung zum Werk Heinrich Campendonks (1889-1957), Teil des Nachlasses, Campendonk Zentrum ++ Campendonk kam 1911 auf Einladung von Marc und Macke aus dem Rheinland nach Oberbayern ++ Werke von Gerhard Fietz ++ der Altbau wird bis Ende 2015 saniert und um einen zweiten Bau gleicher Größe erweitert, bis dahin ist das Museum geschlossen ++

  • GPS-Koordinaten: 11.371901 - 47.754495
  • Adresse: Karlstraße 61, 82377 Penzberg
  • Telefon: +49 8856 813481
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Franz Marc Museum Kochel am See

Bild Franz Marc Museum Kochel am See
Foto: © stefan oemisch , cc by-sa 3.0

Haus in Ried ++ ehemaliges Wohnhaus von Franz Marc ++ Museum 1986 eröffnet, 2008 Erweiterungsbau ++ Architekten Diethelm & Spillmann ++ dreigeschossiger Neubau, Natursteinfassade aus Muschelkalk, große Fenster mit Landschaftsblick ++ 700 qm Ausstellungsfläche ++ 150 Werke aus dem Nachlass Franz Marcs, Leihgaben, Sammlung der Stiftung "Etta und Otto Stangl", Werke von Künstlerfreunden des Blauen Reiters, der Brücke ++ Künstler u. a. Paul Klee, Gabriele Münter, Wassily Kandinsky, Alexej von Jawlensky ++ persönliche Gegenstände, Dokumente ++ Hängung wird regelmäßig neu konzipiert, Wechselausstellungen ++ Dialogausstellungen mit Werken der deutschen Nachkriegsabstraktion ++ Konferenzsaal, Museumsshop ++

  • GPS-Koordinaten: 11.36505 - 47.65043
  • Adresse: Franz Marc Park 8-10, 82431 Kochel am See
  • Telefon: +49 8851 924880
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Schlossmuseum Murnau

Bild Schlossmuseum Murnau
Foto: © Helmlechner / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Mittelalterlicher Wohnturm des ehemaligen Schlosses aus dem 16. Jahrhundert ++ einst Amts- und Wohnsitz der Pfleger des Klosters Ettal ++ seit 1992 Museum ++ Ausstellungen zur regionalen Natur- und Gewerbegeschichte ++ Geschichte der Hinterglasmalerei ++ Malerei im 19. Jahrhundert im Alpenvorland (Franz Kobell, Eduard Schleich der Ältere, Adolf Heinrich Lier, Carl Spitzweg) ++ Neue Künstlervereinigung München, Der Blaue Reiter, Künstlerpaare Gabriele Münter/Wassily Kandinsky und Marianne von Werefkin/Alexej Jawlensky ++ Ödön von Horváth ++

  • GPS-Koordinaten: 11.20281 - 47.67746
  • Adresse: Schloßhof 4-5, 82418 Murnau
  • Telefon: +49 8841 476207
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Städtische Galerie im Lenbachhaus München

Bild Städtische Galerie im Lenbachhaus München
Foto: © usien , cc by-sa 3.0

Denkmalgeschützte Villa von Franz von Lenbach ++ später Historismus, Anklänge an die italienische Renaissance ++ 1891 errichtet, mehrmals erweitert ++ Atelierhaus ++ durch Brunnen gegliederter Garten ++ Architekten Gabriel von Seidl, Hans Grässel, Heinrich Volbehr, Rudolf Thönessen ++ einige Räume im Originalzustand erhalten ++ Kunstmuseum ++ Ausstellung mit Werken von Malern vor allem des 18. und 19. Jahrhunderts, Mitglieder der Münchner Sezession, Blauer Reiter, Neue Sachlichkeit ++ Künstler u. a. Carl Rottmann, Carl Spitzweg, Franz von Stuck, Franz von Lenbach, Hans Thoma, Lovis Corinth, Max Slevogt, Fritz von Uhde, Alexej Jawlensky, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter, Franz Marc, August Macke, Marianne von Werefkin, Paul Klee, Christian Schad, Rudolf Schlichter ++ Erweiterungsbau des Architekten Norman Foster, Neueröffnung am 8. Mai 2013 ++ Ausstellungen im Kubus und im Kunstbau ++

  • GPS-Koordinaten: 11.56354 - 48.14722
  • Adresse: Luisenstraße 33, 80333 München
  • Telefon: +49 89 23332000
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

6. Station: Pinakothek der Moderne München

Bild Pinakothek der Moderne München
Foto: © Fritz Geller-Grimm / CC-BY-SA-2.5 / Pinakothek der Moderne München

Vier voneinander unabhängige Museen ++ Sammlung Moderne Kunst, Staatliches Museum für angewandte Kunst, Architekturmuseum, Staatliche Graphische Sammlung ++ Sammlung für Moderne Kunst: klassische Moderne und Gegenwartskunst ++ Expressionismus, Fauvismus, Kubismus, Neue Sachlichkeit, Bauhaus, Surrealismus, Abstrakter Expressionismus, Pop Art, Minimal Art ++ Architekt Stephan Braunfels ++ Baujahr 2002 ++ Ausstellungsbereiche auf drei Ebenen ++ verbunden durch eine skulptural wirkende Treppenanlage ++ zentrale Halle mit Lichtkuppel ++ im Architekturmuseum größte Spezialsammlung von Architektursammlungen in der Bundesrepublik Deutschland ++ 500.000 Ideenskizzen, Entwürfe, Pläne, Grundrisse, Schnitte, Bauaufnahmen von 500 Architekten von 1750 bis heute, Architekturmodelle, Fotosammlungen, Dokumente ++ Staatliche Graphische Sammlung mit 400.000 Blätter aller Epochen der Zeichenkunst und der Druckgraphik mit Künstlern u. a. Albrecht Dürer, Rembrandt, Michelangelo, Leonardo da Vinci, Paul Cézanne, Henri Matisse, Paul Klee Otto Dix ++

  • GPS-Koordinaten: 11.57083 - 48.149431
  • Adresse: Barer Straße 29, 80799 München
  • Telefon: +49 89 23805195
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.