Startmenü

Burgen in der Rhein Neckar Region (5 Stationen gefunden)

Tour bewerten

In der Rhein Neckar Region gibt es einige sehr gut erhaltene Burganlagen, die trotz Erweiterungen und Umbauten ihren mittelalterlichen Charakter erhalten haben. Die Anlagen befinden sich in Privatbesitz und werden als Hotels, Museum oder Wohnburgen genutzt. Die Tour beginnt südlich an der Burg Guttenberg in Haßmersheim und endet nordwestlich an der Burg Strahlenburg. *Geschichtsreisen, Architekturreisen*

1. Station: Burg Guttenberg Haßmersheim

Bild Burg Guttenberg Haßmersheim
Foto: © p.schmelzle / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Spätmittelalterliche Burg ++ in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts erstmals erwähnt ++ Vorburg, Burg, Burgkapelle (Kenotaph zum Gedächtnis an Friedrich Christoph von Gemmingen-Guttenberg, großes Epitaph für Dietrich von Gemmingen, seine Gemahlin Ursula von Nippenburg und ihre sechs verstorbenen Kinder) ++ heute Privaträume der Burgbesitzer, Deutsche Greifenwarte (Flugvorführungen), Burgmuseum( Ritterwesen, mittelalterliche Gerichtsbarkeit, Guttenberger Holzbibliothek von Carl von Hinterlang von1790, spätgotische Altarretabel aus der Burgkapelle), Restaurant (Rittermahl, Ritteressen, Spectaculum), seit 2011 Sitz der Deutschen Umweltstiftung ++ 1825 weilte Wilhelm Hauff auf der Burg, die in der Novelle "Das Bild des Kaisers" vorkommenden die zwei Burgen haben ihr Vorbild in den Burgen Hornberg und Guttenberg ++ Hochzeitsburg ++

  • GPS-Koordinaten: 9.13488 - 49.28016
  • Adresse: Burgstraße 1, 74855 Haßmersheim
  • Telefon: +49 6266 388
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

2. Station: Burg Hornberg Neckarzimmern

Bild Burg Hornberg Neckarzimmern
Foto: © AlterVista / wikimedia / CC BY-SA 2.0 de

Höhenburg ++ erbaut im 11. Jahrhundert ++ ursprünglich zwei eigenständige Burganlagen mit gemeinsamer Vorburg, um 1510 mit gemeinsamer Mauer umschlossen ++ Gaugrafenburg, später Ritterburg ++ 1517 kaufte Götz von Berlichingen die Burg, lebte hier 45 Jahre, diktierte hier seine Lebensgeschichte, die Johann Wolfgang von Goethe als Vorlage für seinen „Götz von Berlichingen“ diente ++ zur Burg gehörende Weingut ist das zweitälteste noch bestehende der Welt (historische Weinkeller kann besichtigt werden) ++ Museum seit 1968 (Artefakten, Waffen, Rüstungen, darunter die Originalrüstung Götz von Berlichingens, Dokumentation zur Geschichte der Burg ++ im Schafstall Ticket- und Weinverkauf ++ obere Burg für Besichtigungen zugänglich, Burgführungen ++ Veranstaltungen, Ausstellungen, Filmaufnahmen ++ die in der Novelle "Das Bild des Kaisers" von Wilhelm Hauff vorkommenden die zwei Burgen haben ihr Vorbild in den Burgen Hornberg und Guttenberg ++ Hotel-Restaurant (Rittermahl mit Musikanten und Gauklern, Landsknechts Tafeley, Historisches Programm) ++ Hochzeitsburg ++

  • GPS-Koordinaten: 9.145542 - 49.314027
  • Adresse: Burg Hornberg 1, 74865 Neckarzimmern
  • Telefon: + 49 6261 5001
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

3. Station: Burg Zwingenberg

Bild Burg Zwingenberg
Foto: © Felix König / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Zwingenburg, Schloss Zwingenberg ++ Höhenburg ++ im 13. Jahrhundert erbaut, 1363 zerstört, 1403 wieder aufgebaut ++ sehr gut erhaltene Burganlage ++ seit 1808 in Markgräflich Badischem Familienbesitz, Schlossherr Ludwig Prinz von Baden ++ seit 1983 alljährlich im August die Schlossfestspiele (Opern, Operetten) im Schlosshof ++ die benachbarte Wolfschlucht soll Carl Maria von Weber als Vorlage für seine Oper "Der Freischütz" gedient haben ++ Schlossführungen, Rundgänge ++ Hochzeitsschloss (Trauungen in der Schlosskapelle die aus dem 18. Jahrhundert) ++

  • GPS-Koordinaten: 9.03273 - 49.42162
  • Adresse: Schlossstraße 1, 69437 Neckargerach
  • Telefon: +49 6263 411010
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

4. Station: Burg Hirschhorn

Bild Burg Hirschhorn
Foto: © BishkekRocks / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Mittelalterliche Höhenburg ++ um 1260 von Johann von Hirschhorn gegründet ++ sehr gut erhaltene Burg- und Schlossanlage ++ mehreren Bauphasen über 800 Jahre ++ Hauptburg, obere und untere Vorburg ++ renaissancezeitliche Erweiterung des Palas (Hatzfeld-Bau, Ende 16. Jahrhundert) ++ seit 1959 Hotel im Renaissancebau Palas und im Marstall-Nebengebäude ++ (Hochzeitschloss, Außenstelle des Standesamtes der Stadt Hirschhorn im Torwärterhäuschen) ++ an Samstagen kombinierte Stadt-/Burgführungen ++

  • GPS-Koordinaten: 8.897091 - 49.450689
  • Adresse: Schloßstraße 39 - 45, 69434 Hirschhorn
  • Telefon: +49 6272 92090
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig

5. Station: Strahlenburg Schriesheim

Bild Strahlenburg Schriesheim
Foto: © Gerd W. Zinke / wikimedia / CC BY-SA 3.0

Schloss Strahlenberg ++ Ruine mit dem Burgrestaurant „Burggasthof Strahlenburg“ (Kaminzimmer, Burgsaal, Terrasse) ++ erbaut um 1235 ++ Bauherr Conrad I. von Strahlenberg ++ 30 m hoher Bergfried, Palas 14. Jahrhundert mit drei frühgotischen Fenstern ++ Zerstörungen vermutlich von einer Belagerung 1470, 1733 Abbruch der Ruine ++ Privatbesitz ++ beliebtes Ausflugsziel ++ Hochzeitsburg ++ feine badische Küche ++

  • GPS-Koordinaten: 8.66928 - 49.47516
  • Adresse: Burgweg 32, 69198 Schriesheim
  • Telefon: +49 6203 9574715
  • Website
  • Reisezeit: ganzjährig


Karte nachladen

Wenn Sie diesen Inhalt sehen möchten, werden personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, es werden Cookies gesetzt) an den Betreiber (Google) des Dienstes gesendet. Weitere Informationen zur Erhebung und Nutzung Ihrer Daten durch YouTube oder Google Maps erhalten Sie in den dortigen Hinweisen zum Datenschutz.